teaser bild
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 30
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Macht die Pat platt Avatar von silver tabby
    Registriert seit
    18.03.2003
    Beiträge
    3.836

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Danke Finn, für die nette Unterstützung!

    Keine Frage, wenn jemand noch nie RD-Erfahrung gesammelt hat und dann auch nur drei Monate auf ner Anästhesie oder ähnlichem verbringt ist er nicht unbedingt RD-tauglich... Sieht man ja leider immer wieder...

    Aber ich werde mein erstes Jahr direkt auf Intens machen... und nicht unbedingt einer kleinen, wo jeder Opi mit Hüsterchen landet (wie bei den Internisten... ;)), sondern auf einer richtigen!

    Ich glaube nicht, dass man viel mehr Erfahrung in so einer kurzen Zeit sammeln kann. Allerdings bliebe zu überdenken, ob die Quali überhaupt ausreicht, egal wie lange man dabei ist? Vielleicht sollten wir nur noch alte (mindestens) Oberärzte fahren lassen, die alles schon gesehen haben? Dann reduziert sich wenigstens die Fehlerzahl!!!

    Und ehrlich gesagt frage ich mich schon, wie man darauf kommt Gynäkologen oder Dermatologen im RD fahren zu lassen, noch fachfremder geht jawohl kaum!!!!!!!!!!!!!
    Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel,
    Ein Heilmittel in den Händen eines Toren ist ein Gift...

    Vieles ist leichter begonnen als beendet... (J.W.v. Goethe)



  2. #7
    Boykottlerin Avatar von RS-USER-Kräuterhexe
    Registriert seit
    19.11.2003
    Beiträge
    348
    Es gibt Rd , in welchen nur Anästhesisten fahren! z. B. Ulm
    Und vor zwei Jahren sind laut einem befreundeten RA nur die Oberärzte gefahren, da die Klinik an einem Projekt beteiligt war, bei welchem die NA - Ausbildung verbessert werden sollte ( 3/4 Jahr regelmäßige Kurse +WE - Kurse, 1/2 Intensiv + ? Jahre Anästhesie + 50 Einsätze unter Aufsicht), so daß die meisten Assi - Ärzte diese Voraussetzungen nicht erfüllten. Dieser Freund fand es sehr angenehm diesen Zustand!
    Ich bin auch von dem "Standard" Studenten ausgegangen, welcher vielleicht gerade mal eine Anä/ Intens - Famulatur hinter sich hatte. Und der/die dann gezwungener Maßen vom Chef aus den NA - Kurs machen muß!

    Außerdem gibt es immer ein paar Fertigkeiten, welche man in Deutschland als Student nicht lernt, die man im NA - Dienst braucht. Und ich möchte gerne gewisse Dinge in der Klinik unter Aufsicht machen und können , bevor ich sie draußen in der freien Wildbahn an so einer armen Socke ausprobiere. Da paßt höchstens der liebe Gott auf und der kann auch nicht eingreifen
    Älbler, zwecks em Iberblick



  3. #8
    Macht die Pat platt Avatar von silver tabby
    Registriert seit
    18.03.2003
    Beiträge
    3.836
    Keine Frage Hexe, hast absolut recht mit deinen Anmerkungen... Aber wie gesagt, ich denke man kann (leider) auch nicht Intensiv = Intensiv setzen... bei uns ist eine grrosse Abdominalchirurgie mit grenzwertigen Patienten und vielen Transplantationen... Da wirst du sehr schnell fit gemacht in Notfallsituationen. Wenn ich dagegen gehört habe, was mein Ex (ein Internist) auf einer ebenfalls universitären, aber eben internistischen Station gemacht hat, muss ich gestehen, dass meiner Meinung nach da nicht die Grundlage für RD gelegt wird... Irgendwann hat er dann auch bei einem eingeklemmten Polytrauma das Ketanest zum Rausschneiden vergessen und den Patienten nicht intubiert mit nur einem blauen Zugang in den Schockraum gebracht... Hat nix sonst reingekriegt...

    Ist die Frage, ob ein Chirurg oder Anästhesist besser gewesen wäre (Kälte, Schock, Zentralisation...), aber er hat mir erzählt, dass er durchaus hoffnungslos überfordert war. Er fährt zwar seit drei Jahren RD, Aber traumatlogische Sachen hatte er halt noch nie so recht. Tja, ER erfüllte aber die notwendigen Voraussetzungen auf`m Papier...
    Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel,
    Ein Heilmittel in den Händen eines Toren ist ein Gift...

    Vieles ist leichter begonnen als beendet... (J.W.v. Goethe)



  4. #9
    Boykottlerin Avatar von RS-USER-Kräuterhexe
    Registriert seit
    19.11.2003
    Beiträge
    348
    Man kann auch auf einer internistischen Intensivstation viel lernen, wenn man will! Vielleicht hat er sich einfach nicht in den Vordergrund gedrängt, wenn es um Notfälle ging?
    Ich will ihm ja nichts unterstellen, ich kenne ihn nicht, aber als ich noch als Krankenschwester auf einer internistischen Intensiv war, gab es immer mal wieder Jungs und Mädels, welche sich bei Reanimationen und Notfällen zurückgezogen haben!
    Älbler, zwecks em Iberblick



  5. #10
    Macht die Pat platt Avatar von silver tabby
    Registriert seit
    18.03.2003
    Beiträge
    3.836
    Er ist sicher nicht der Typ, der sich in den Vordergrund schiebt... Er fängt sich immer blöde Sprüche seiner Chefs und sagt nix dazu... Und sein Vertrag wurde nicht verlängert, statt dessen wurden drei Externe neu eingestellt. Er glaubt nicht, dass es etwas mit ihm zu tun hat, aber ich wäre mir da an seiner Stelle nicht so sicher.... auch wenn ich ihn auf der Intensiv nie erleben "durfte"...
    Gift in den Händen eines Weisen ist ein Heilmittel,
    Ein Heilmittel in den Händen eines Toren ist ein Gift...

    Vieles ist leichter begonnen als beendet... (J.W.v. Goethe)



Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019