teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.08.2001
    Ort
    da wo keiner hinwill
    Semester:
    10
    Beiträge
    1

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leidensgenossen !

    Noch keine 2 Monate mehr und dann sitzen Wir da, mit drei Magengeschwüren und leichter Parkinson-Symptomatik

    Also, mir fehlen noch ca. 15 Fächer und ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels. Alles lesen und dann auch noch kreutzen schaff ich nicht .....

    .....soll ich nur noch kreutzen und so versuchen, das Examen zu bestehen ?

    Geht das überhaupt ? Ohne Vorwissen, sich auf die Fragen zu stürzen ?

    Bitte schreibt, was Ihr drüber denkt und wie Ihr z.Zt. voran kommt.

    Danke



  2. #2
    Kugelfänger Avatar von Froschkönig
    Registriert seit
    20.08.2001
    Ort
    war Regensburg/München
    Semester:
    Betäuberdruide und Frosch im Mixer
    Beiträge
    7.018
    Original geschrieben von Calimero
    Geht das überhaupt ? Ohne Vorwissen, sich auf die Fragen zu stürzen ?
    Oh ja ! Das geht ! Gar nicht mal so schlecht sogar !
    Also wenn DIr die Note wurst ist, würd ich es auf die Tour versuchen. Wenn man bei ganz unverständlichen Fragen brav die Kommentare liest, lernt man beim kreuzen eine ganze Menge !

    KEINE Wiederbeschaffung von Goldkugeln und anderen Preziosen !
    Das schlimme an den Minderwertigkeitskomplexen ist, daß die falschen Leute sie haben
    (Sir Alec Guiness)



  3. #3
    Zackeninterpret
    Registriert seit
    04.07.2002
    Ort
    München
    Semester:
    as horsemen pass by
    Beiträge
    2.489
    Don´t panic-momentan scheint bei uns ein "Die Zeit ist viel zu knapp"-Syndrom auszubrechen. Wenn Dir die Note egal ist,dann kreuz einfach alles wie wild durch und Du wirst locker bestehen-und wenn Du noch ne gute Note willst,dann lern halt schnell die größten Brocken (Innere,Chirurgie,Neuro) bis Anfang August ein,kreuze nebenbei und mach ab dann den Turbo. Bloß eines nie vergessen: Man gibt niemals,niemals,niemals auf!
    "Ich habe mein halbes Vermögen für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, die andere Hälfte habe ich verprasst." ( George Best )



  4. #4
    -= Harnverhalter =- Avatar von Die Niere
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Studieren in Kiel, Arbeiten in der Schweiz
    Semester:
    FA / OA
    Beiträge
    11.404
    Original geschrieben von Calimero
    Also, mir fehlen noch ca. 15 Fächer und ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels. Alles lesen und dann auch noch kreutzen schaff ich nicht .....

    .....soll ich nur noch kreutzen und so versuchen, das Examen zu bestehen ?

    Geht das überhaupt ? Ohne Vorwissen, sich auf die Fragen zu stürzen ?
    Moin Calimero,

    also es ist ja auch entscheidend, welche Fächer einem fehlen...mir fehlen z.B. noch 19 Fächer, aber zum Glück hab ich Innere, Chirurgie, Neuro, Radio und Pharma schon fertig, deswegen komm ich zwar zeitlich auch noch ein wenig in die Bredullie, habe aber nicht so die große Panik.

    Die ideale Vorbereitung im Sinne von jedes Fach vernünftig lernen und dann kreuzen, habe ich sehr schnell aufgeben müssen, denn dafür habe ich viel zu spät angefangen (wie immer). Also habe ich mich dazu entschieden, alle großen Fächer per SR mit viel Konzentration zu machen und die kleineren Fächer dann mit der CD abzukreuzen...ein paar Fächer kennt man ja schon aus Klausuren.

    Ich kann nicht sagen, daß ich damit 100%ig zufrieden bin, aber bestehen tue ich auf jeden Fall und da ich schon sehr gerne eine 2 hätte, muß ich mir noch etwas ausdenken, wie ich dahingehend noch eine Steigerung erreichen kann.

    Das Kreuzen ohne Vorwissen ist manchmal (manchmal ein wenig öfters) deprimierend, aber man lernt schon eine Menge - zumindest im Rahmen, wie es das IMPP verlangt.

    Panik kriegen kann ich noch in einem Monat, zur Zeit versuche ich ruhig zu bleiben und konzentriert viel zu schaffen.

    gruesse, das Ding mit den Sammelrohren
    Angehängte Grafiken  
    “Don't waste your time on jealousy. Sometimes you're ahead, sometimes you're behind. The race is long, and in the end, it's only with yourself” - Mary Schmich (Chicago Tribune)



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.07.2003
    Beiträge
    3
    Hi Calimero,

    meine Situation ist ganz genau dieselbe. Ich habe mich ewig lange mit aufwändigem Lesen aufgehalten, und nun fehlen mir nicht nur mehr als die Hälfte der Fächer, sondern auch die nötige Zeit.
    Ich habe mich deshalb auch dafür entschieden, einfach nur noch zu kreuzen. Ursprüglich wollte ich mal 'ne zwei schaffen, dann 'ne drei und jetzt bin ich ganz bescheiden geworden...
    Ich denke, daß das Kreuzen jetzt punktemäßig am meisten bringt und daß man es einfach so versuchen sollte. Am besten gar nicht viel darüber nachdenken, was einem noch alles fehlt, sondern einfach 'reinklotzen und schauen, was machbar ist.
    Unsicher bin ich mir allerdings selbst noch, wie genau ich kreuzen soll, dh. wie viele Examina, und vor allem, ob man die Texte komplett liest, oder nur die zugehörige Antwort oder ob man sich einfach nur die richtigen Antworten einprägt und gar nichts mehr liest. Vielleicht hat jemand damit Erfahrungen und weiß einen Rat?
    Wäre dankbar!

    Ich wünsche allen gute Nerven und trotz allem noch ein bißchen Spaß!

    Tami



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019