teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    muenchen
    Beiträge
    23
    Hi zusammen
    ich habe eine frage die vielleicht ein bissl off topic ist trau mich aber trotzdem: meint ihr es ist in tuebingen moeglich das med studium so zu organisieren dass man an einem festen tag i d woche arbeitet und also nicht zur uni kommen kann?
    Bzw. an 2 tagen die woche ab 3 nachmittags zwecks arbeit abwesend ist? Vg und vielen dank an alle tuebinger med studis hier fuer eure meinung dazu.



  2. #7
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.613
    Also im ersten Semester hätte das nicht funktioniert.
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











  3. #8
    Platin Mitglied Avatar von Erdbeermond
    Registriert seit
    28.03.2012
    Semester:
    final countdown
    Beiträge
    948
    Also einen festen Tag in der Woche kannst du dir eigentlich abschminken, manche Kurse sind immer Mittwochs, andere immer Dienstag und Freitag - das wechselt immer wieder.

    In der Klinik hast du dann komplett nahezug jeden Tag irgendeine Pflichtveranstaltung.

    Kurz gesagt: man kann wunderbar nebenbei arbeiten, aber bestimmt nicht zu einem genau definiertem Tag in der Woche.
    Liebe Grüße,

    Erdbeermond



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    16
    Ich habe vor der finalen Entscheidung pro Tü noch einige Fragen:

    Wie wirkt sich das denn aus, dass Tü eine dezentrale Uni ist mit Instituten überall in der Stadt? Kommt man gut auch mit dem Rad z.B. vom Tal in die Klinik Berg oder zur Morgenstelle, ohne dass man Tour de France-Aspirant ist? Wo hält man sich denn überhaupt auf im vorklinischen/klinischen Teil des Studiums?

    Aufgefallen ist mir bei einem Besuch vor Ort, dass (von außen) die Kliniken Tal eher gammelig wirken. Wie ist denn der Zustand im Inneren? Spielt das überhaupt eine Rolle. "Oben" sieht das ganz anders aus, auf dem Berg sind ja einige Neubauten. Gut gefallen hat mir das DocLab, das auch vom Konzept gewinnbringend wirkt.

    Tü hat ja verhältnismäßig wenige Medizin-Studienplätze. Kennt man sich im Semester, wie gut ist der Kontakt zu den Lehrenden?

    Wo wohnt man denn als Medizinstudi am Besten? WHO, Wanne, Tal?

    Danke!



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019