teaser bild
Seite 9 von 24 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 45 von 119
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #41
    Gräfenberg Punkt Avatar von Grübler
    Registriert seit
    13.10.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    done.
    Beiträge
    835

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Die Frage zur ASA Klassifikation war auch super. "Welchen Patienten würden Sie als ASA 3 klassifizieren?" - und dann irgendwelche Kurvorstellungen zu Patienten und deren Vorerkrankungen. (Inklusive jungen Gesunden, die aber als Notfall liefen und so). Da stellt sich ja die Frage: Welche Revision der ASA-Klassifikation legen die für die Frage zugrunde? Die neueste - oder doch eine der Vorgängerversionen, die auch noch umherschwirren? Oder es war eine Frage für ne getarnte Studie. Wobei die ASA Klasse ja durchaus auch subjektiv ist (was auch schon gezeigt wurde). Davon Punkte abhängig zu machen, fand ich nicht cool.

    Mal sehen, was das alles gibt. Hab schon jetzt keine Lust mehr zu warten (Ist wie damals in der Uni ;-P )



  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    94
    Hallo!

    Falls es weiterhilft, ich habe das EDAIC im September 2016 in Salzburg geschrieben und Part II in Göttingen dieses Jahr bestanden.

    Folgendes kann ich beitragen:

    Vorweg:
    - ich habe am OLA = On-Line Assessment teilgenommen. Kann ich nur empfehlen, ist eine Real-Life-Fake-Prüfung am PC. Ca. 5 Monate vor der schriftlichen. Da sieht man, ob man schon mal so bestehen würde oder ganz katastrophal abschneidet. Und ob man mit der Zeit zurechtkommt.

    Part I:

    - FRCA-Fragen im Netz bis zum Erbrechen und Erreichen von >90% durchkreuzen.

    - Dabei wirklich jedes angeschnittene Thema nachlesen und lernen. Wenn also ARDS gefragt wird, ARDS nachlesen. Und mindestens ein Paper/Leitlinie dazu gelesen haben.

    - Die Klassiker: "Physics, Pharmacology and Physiology (Cross und Plunkett), sowie "Dr. Podcast for the Primary FRCA + Final" intensiv lernen. Und damit meine ich wirklich fast auswendig. Die Kurven und Diagramme, das sind ESA-Lieblingsthemen.

    - Physio: ein gutes englisches Buch gelesen haben. Ich hab zusätzlich aus "Principles of Physiology for the anesthetist" (Power, Ian) gelernt

    - Physik und Technik: 2016 kamen tolle Sachen wie Funktionsweise von Hygrometer und Rotameter und Zeugs aus dem 5.Jahrhundert nach Christus dran...kann man schlecht lernen. Tip: wenn Euch so was begegnet, nicht leichtfertig abtun, sondern lieber gelesen haben für den Hinterkopf.

    - Pharma: Ich hab mir die Kindl-Edition von "Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin; Tonner" bei Amazon gekauft. War super fürs iPhone und für langweilige Narkosen im OP...

    - "Anästhesie, Fragen und Antworten: 1655 Fakten für Facharzt und DESA". War ganz okay zum einmal durchlesen, brauchts aber nicht unbedingt wie ich fand.

    - Anatomie für Regionalanästhesie lernen, es kamen Klassiker wie Unterarm-/Handnerven dran, aber auch individuelle Techniken dran.

    Die schriftliche war definitiv bestehbar. Bestehensgrenze war bei uns 66% für Paper A und 71% für Paper B, also für Basics und Klinik. Ich habe exakt gleich viele Punkte in A und B, obwohl jeder denkt, die Klinischen Fälle sind leichter.
    Vieles ist kontrovers und subjektiv formuliert, ob man z.B. eine Thoraxdrainage im Rettungswagen legt bei instabilem Thorax bevor man intubiert, obwohl man praktisch vor der Klinik steht...das sind Dinge, die jeder Notarzt hier individuell auch mal anders machen wird.

    Ich hab die schriftliche auf Englisch gekreuzt, weil ich das Deutsche irgendwie komisch formuliert/übersetzt fand.

    Fazit: viele Details und z.T. Fokus auf Techniken und Geräte (teilweise vorsintflutlich) sowie Physik und Physiologie. Mit den genannten Büchern absolut machbar, aber streckenweise zermürbend.

    Part II:

    - Der wahre Knochenbrecher...
    - Absolut zermürbend, aber irgendwie auch befriedigend (wenn man es besteht).. Stundenlanges warten auf 4 Einzelprüfungen.
    - Es sind alles nette Prüfer. Man kriegt aber null Feedback oder Rückmeldung, die Zeit schreitet schnell voran und es ist im Handumdrehen rum.
    - Es wurden Dinge gefragt wie Anatomie der Bronchien aufmalen bis zur x-ten Verzweigung, Leberanatomie, Polyzythämia vera, Erythropoetin-Stoffwechsel, Röntgenbilder befunden, Pharmakokinetik Morphin aufmalen, Logarithmische Zerfallskurven etc. etc.
    - Die oben genannten Bücher nochmal auswendig lernen.
    - Bei Wikipedia alle Medikamente die man kennt nachschlagen, die Strukturformeln zumindest mal gesehen haben (wurde ich tatsächlich gefragt!). Kurven wie z.B. M3G/M6G-Metabolite von Morphin bei Niereninsuffizienz malen können, 3Kompartimente-Modell malen können etc.
    - Viel reden dabei, niemals stocken und Zeit füllen, die unterbrechen einen schon, wenn sie was bestimmtes fragen müssen.
    - Ansonsten aus der eigenen Erfahrung berichten und die klinischen Fälle so darstellen, dass man Ahnung zeigt (oder vortäuscht...)
    - Dann geht auch das. Leider hat es einige durchgehauen, die auch ein gutes Gefühl hatten. Dazu brauchts nicht viel und gelernt hatten alle.

    Fazit insgesamt:

    - Wert auf Details und vermeintlich unwichtiges legen. Wenn man glaubt "das fragen die doch nie", dann fragen die genau das...

    Viel Erfolg!



  3. #43
    Registrierter Benutzer Avatar von Heuschrecke
    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    74
    Die Ergebnisse sind da



  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2005
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von Heuschrecke Beitrag anzeigen
    Die Ergebnisse sind da
    Wo findet man sie denn?



  5. #45
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2010
    Ort
    Graz
    Semester:
    9
    Beiträge
    67
    Ich möchte an dieser Stelle meine Erfahrungen teilen, weil ich hier auch von den Nachrichten von euch profitiert habe.
    Habe nun Teil 1 bestanden, bis zum Teil 2 muss ich aber noch bis mindestens 2019 warten.
    Leider muss ich sagen, dass KollegIn Jukka666 meiner Meinung nach für Teil 1 maßlos zu viel gelernt hat.
    Ich bin Anästhesist einer Uniklinik ohne Rotation in die Intensivmedizin, habe alle Fächer inklusive Kardioanästhesie 3-6 Monate lang durchgearbeitet und jetzt im 4. WBJ die Prüfung gemacht.
    Da ich in Deutschland keinen Platz bekommen und für den Zeitraum der Prüfung keinen Urlaub bekommen habe, war meine Lernmotivation äußerst gering. Ich habe es trotzdem geschafft ein paar Basics zu wiederholen (Physik für Mediziner die klassischen relevanten Formeln nochmal durchgelesen, Biochemie für Anfänger nochmal die Grundlagen der chemischen Verbindungen gelesen, im Physiobuch dann Herz, Lunge, Niere gelesen). Außerdem mir ein paar Rezeptoren, second messenger und Hormonkreisläufe angeguckt, motorische Endplatte, Rezeptoren etc. Was man meiner Meinung nach aus dem FF können muss ohne lange zu denken: Alles was mit Acetylcholing etc zu tun hat. Das waren gefühlt die meisten Fragen.
    Dann habe ich die Fragen für die Facharztprüfung durchgelesen (aber nur die Grundlagen geschafft) und ein englisches FRCA Buch von dem ich vor Jahren mal ein PDF runtergeladen habe (aus Versehen natürlich) dort habe ich die Antworten mit Erklärungen gelesen ca 100 von 600 Seiten und das auch immer nur während ich meine Tochter auf der Schaukel angewippt habe, also nix mit Lernen)

    Ich habe alles NUR gelesen, nix explizit auswendig gelernt, dann doch frei bekommen und bin einfach mal hin. Für den klinischen Teil habe ich absolut NULL gelern, aber man liest ja in den 4 Jahren FA Ausbildung doch gelegentlich mal nen Artikel oder FOAM Artikel.
    Ich hab zwei Kinder, mache Sport und bin 70h pro Woche in der Klinik und auf dem Weg dorthin/zurück und was soll ich sagen, es hat gereicht.

    Also, für die schriftliche Prüfung scheint das mit ein bisschen Glück zu reichen.
    Mir ist aber klar, dass das für den mündlichen Teil 2 nicht reichen wird, aber dann muss ich halt nochmal neu Gas geben.



Seite 9 von 24 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019