teaser bild
Seite 53 von 210 ErsteErste ... 34349505152535455565763103153 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 265 von 1048
Forensuche

Thema: Ham Nat 2013

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #261
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    74
    Hallo erstmal
    Ich hab bisher schon bisschen das Forum nach Information durchstöbert und immer wieder gelesen dass man sich mit 1,8 in Hamburg bewerben sollte. Hab ich auch so gemacht, weil mir die Stadt ganz gut gefällt. Irgendwie scheint es aber so als wäre es einfacher in magdeburg einen Studienplatz zu bekommen, da man dort weniger Punkte braucht.
    Ist es vielleicht doch sinnvoller sich in MD zu bewerben? Was meint ihr?



  2. #262
    Hypermethyliert Avatar von bugger
    Registriert seit
    24.08.2010
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    PJ
    Beiträge
    1.034
    Wenn du um jeden Preis einfach nur einen Studienplatz willst, und kein Vertrauen in deine eigenen Fertigkeiten hast, ist MD sicher besser, wenn du eine gute Uni willst, und dir ein wenig mehr Leistung im HamNat zutraust nimm HH



  3. #263
    Gold Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    331
    Naja, ob man in MD weniger Punkte braucht, weiß ja keiner. Das war ja nur letztes Jahr der Fall. Ich denke nicht, dass man dieses Jahr so easy peasy mit 76 Punkten wieder ne Zulassung bekommt. Das wird 100% anziehen.

    Man muss auch bedenken, dass man in HH noch die Ham-Int Chance hat, die man in Magdeburg nicht hat.

    Also ich persönlich würde die Stadt nicht daran festmachen, wo man weniger Punkte braucht, weil man das einfach nicht wissen kann.

    @ samshhn

    Klar, muss man in Chemie und Physik rechnen können?! Schau dir doch mal nochmal genauer den Themenkatalog an. ^^

    Ich kauf mir kein extra Mathebuch. Finde ich eigentlich total unnötig. Das Rechnen, was man in Chemie und Physik braucht, decken ganz normale Chemie/Physikbücher ab.

    @Frokon

    Ich habe kein Peil, ob jetzt ein 2 oder 4-stündiger Kurs ausreicht. Ich sehe halt einfach zu, dass ich alle Stichpunkte konsequent mit einem Schulbuch abarbeite. Wenns meiner Meinung nach zu detailliert wird, dann lass ich es einfach.



  4. #264
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    Medizinische Fakultät Mannheim :)
    Beiträge
    48
    Moin. So der neue Themenkatalog gibt mir jetzt doch die Aufgabe auf, mir zumindest ein Biobuch irgendwo zu leihen. Aber ich muss sagen, dass ich überhaupt gar keine Peilung habe, welche Biobücher gut sind. Jetzt speziell auf die Themen: Evolution, Endosymbiontentheorie, Prinzipien der Regulation und eigentlich auch noch für eine zusätzliche Übersicht von Prinzipien des Stoffwechsels (wir sind das in Chemie ziemlich, ziemlich, ziemlich gründlich durchgegangen )Daher meine Frage, ob jemand mir bzgl. dieser Themen ein besonders gutes Buch empfehlen kann, welches man entweder auch nen Monat vorher durchlesen kann und dann trotzdem einen guten Überblick hat oder eines welches man als e-book kaufen kann (ist beides eben Auslandsbedingt ;) )
    Schönen Dank schonmal!!!



  5. #265
    Gold Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2012
    Ort
    München (LMU)
    Semester:
    10. Semester
    Beiträge
    358
    Mit 1,8 hast du in Magdeburg deutlich bessere Chancen!
    Letztes Jahr sind total viele nachgerückt, weil es dann doch einige gibt, die nicht nach MD wollen.

    So schlecht ist die Uni auch nicht, aber aufgrund des Modellstudiengangs in Hamburg, wäre es doch schon geiler dort einen Studienplatz zu bekommen.

    Aber wie bugger schon sagt, wenn du unbedingt einen Platz haben willst, dann nimm MD.
    Sobald du in dem Studiengang drin bist, kannst du ja auch bestimmt die Uni wechseln und dich an anderen Unis für ein höheres Fachsemester bewerben oder nach einem Tauschpartner suchen!



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020