teaser bild
Seite 4 von 254 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 1269
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    abgrenzungsbehindert Avatar von Dr.Hackenbush
    Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    1.599

    - Anzeige -

    Zitat Zitat von Strodti Beitrag anzeigen
    Der Thread ist total interessant und ich mag eure Reiseberichte sehr gern
    Das bleibt er aber nur solange hier ausschließlich Frauen reinschreiben

    Männer haben ein anderes "Reiseverhalten" - Der Threaderstellerin
    erspare ich meine Reiseerfahrungen. Abgesehen davon weiß ich
    das sie sich nicht für die USA interessiert
    Ich will zu den Kaiserpinguinen!

    Tausche Gitarrenstunden gegen automatische das/dass Korrektur!



  2. #17
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.504
    Zitat Zitat von Dr.Hackenbush Beitrag anzeigen
    Der Threaderstellerin
    erspare ich meine Reiseerfahrungen. Abgesehen davon weiß ich
    das sie sich nicht für die USA interessiert
    Wir anderen lesen ja auch noch mit - USA sind immer interessant - v.a. weil ich noch fast nix davon kenne - also los!!



  3. #18
    verachtet Tyrannen! Avatar von McDübel
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.661
    Zitat Zitat von Solara Beitrag anzeigen
    Wir anderen lesen ja auch noch mit - USA sind immer interessant - also los!!

    Ja bitte!



  4. #19
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.420
    USA? Damit kann ich dienen!

    Teil 1

    1. Reiseziel
    New York, Boston, Martha's Vineyard


    2. Pauschal- oder Individualreise
    Individuaaaaaal

    3. Eigene Reisezeit / Beste Reisezeit
    Wir waren letztes Jahr im September dort, das war gut. Teilweise war es noch ganz ordentlich warm, aber die meiste Zeit einfach sehr angenehm. Der Atlantik bei Martha's Vineyard war auch noch warm genug zum bade. New York im Sommer kann ich nicht so empfehlen, da stirbt man or Luftfeuchtigkeit und Hitze! Dieses Jahr war ich auch im Februar dort, da lag noch ordentlich Schnee. Hat auch seine Reize. Aber in der warmen Jahreszeit ist natürlich draußen viel mehr los.

    4. Besondere Highlights (die vielleicht nicht unbedingt in einem Reiseführer zu finden sind)
    New York, jo mei, was soll man dazu sagen? Für mich eine der faszinierendsten Städte überhaupt! Eine solche bewegte Geschichte in nur 400 Jahren... natürlich muss man den ganzen Touristenkram machen (9/11 Memorial, Empire State Building oder noch besser Top of the Rocks im Rockefeller Center, Elli's Island und Freiheitsstatue, Central Park, Times Square, MoMA, Metropolitan Museum). Meine weiteren persönlichen Highlights: das Tenement Museum in der Lower Eastside (sehr authentische und interessante Führungen! Super, wenn man sich für die Geschichte von New York interessiert), ein Bummel durch Williamsburg, Brooklyn, am Abend (da gibt es nämlich die besten Restaurants und Kneipen) oder auch im Village (auch viele tolle kleine Restaurants und Kneipen), das New York Transit Museum in Brooklyn (mit vielen alten originalen U-Bahnen und einer tollen Dokumentation der Entstehung des U-Bahnnetzes), Shoppen bei William&Sonoma am Columbus Circle (das ist ein vornehmer Küchenladen mit Küchenzubehör, aber auch Rezeptbüchern und Lebensmitteln) und natürlich das Museum of Natural History (meine Liebe zu Naturkundemuseen hab ich ja schon anderswo erwähnt *g*). Gibt noch soooo viel mehr, was ich alles noch nicht gesehen habe....

    Boston... ist deutlich kleiner als New York. Der Freedom Trail führt einen durch einen großen Teil der Stadt und ist ein ganz guter Anfang für eine Erkundung. Zurück sollte man am besten ein Boot nehmen, da hab man eine tolle Aussicht auf die Stadt vom Wasser aus. Das Aquarium war ganz nett. Nicht so toll wie das in Lissabon, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Man kann auch mal nach Cambridge fahren zum Harvard Campus. Das Museum vom MIT ist auch recht kurzweilig. An einem Tag haben wir auch einen Ausflug gemacht zu einem kleinen See in einem Wald mit einem schönen Strand... wie der hieß, weiß ich allerdings grad nicht mehr.... war in der Nähe von Concord... oder Lexington? Na irgendeine dieser berühmten Käffer, die so wichtig beim Unabhängigkeitskrieg waren. Dort haben wir Eis gegessen. War wirklich nur ein winziges Kaff und extremst spießig, aber irgendwie muss man das mal gesehen haben. Und wenns nur ist, um sich drüber lustig zu machen *g*

    Auf dem Weg nach Martha's Vineyard haben wir uns die Plymouth Plantation angesehen. Das ist so eine Art Freilichtmuseum mit einem Nachbau der alten Pilgersiedlung und eines Indianerdorfes.

    Martha's Vineyard war ziemlich cool. Auch etwas spießig, aber landschaftlich sehr schön. Die Insel ist klein genug, dass man gut mit dem Fahrrad herum kommt. Der schönste Strand befindet sich bei Aquinnah. Da "darf" man sogar FKK baden.... zumindest wird es wohl geduldet

    Übrigens kann man recht problemlos aus schon in Deutschland ein Auto mieten. Abholen und wieder Abgeben ist supereasy und mit einem auto ist man einfach unabhängiger.

    Auch ein Tipp: wer nicht auf Internet verzichten will, kann sich schon vorm Urlaub eine amerikanische SIM Karte kaufen, z.B. bei Travelsimple. Mann muss nur darauf achten, was für ein Handy man hat. Danach entscheidet sich, welchen amerikanischen Anbieter man nutzen kann. Ich hatte einen Prepaid Tarif für 25$, da waren 200 Telefonminuten drin und SMS frei (allerdings nur innerhalb Amerikas). Für weitere 25$ gabs 1GB Internet Traffic. 1GB reicht locker für 2 Wochen, selbst wenn man das Handy zum Navigieren im Auto benutzt. Für die 50$ Guthaben pus SIM Karte hab ich was um die 60€ bezahlt. Nicht ganz billig also, aber zum Navigieren im Auto und als Geocacher eigentlich unverzichtbar.


    5. Empfehlenswerte Unterkünfte
    In NY und Boston haben wir bei Freunden übernachtet, daher kann ich nichts empfehlen.

    6. Empfehlenswerte Restaurants/Gasthäuser/Bistros etc.
    OK, in New York sind wir ab und zu den Empfehlungen vom Lonely Planet gefolgt, was ja nie falsch ist. In den In-Vierteln, z.B. Williamsburg, gibt es eine solche Vielfalt an Restaurants, dass man nur ein bisschen gucken muss, dann wird man schon was finden. An Fast Food Ketten kann ich Five Guys empfehlen, die machen gute Burger. Tijuana Flats war auch ziemlich gut, aber die gibts mehr so im Südosten der USA.


    7. Was man unbedingt gesehen/gemacht haben sollte
    U-Bahnfahren in New York
    Schwimmen Gehen im Atlantik
    Gucken, was es so für Konzerte gibt! Wir waren einmal im Bowery Ballroom bei The Vaccines und dann noch bei einem anderen Konzert, dass ich verschweige, weils peinlich ist *g*

    Teil 2

    1. Reiseziel
    Florida

    2. Pauschal- oder Individualreise
    Individual

    3. Eigene Reisezeit / Beste Reisezeit
    Ende Winter/Frühjahr. Dann ist es dort schon warm, aner noch nicht feucht und noch keine Hurricans. Sommer soll wohl sehr unangenehm sein.


    4. Besondere Highlights (die vielleicht nicht unbedingt in einem Reiseführer zu finden sind)
    Die Florida Keys und die Everglades. Einen tollen Strand gabs auf den Siesta Keys. Florida ist echt was für Naturfreunde. Da gibts eine Wildnis, die man hier nur aus dem Zoo kennt. Vögel in alle Größen, Alligatoren, Schildkröten, ein Armadillo, Schlangen... ist uns da alles über den Weg gelaufen! Ach ja, das Kennedy Space Center war natürlich auch sehr cool. In Miami waren nicht, daher kann ich dazu nichts sagen. Was man getrost sein lassen kann: die ganze größeren Städte da. Orlando, Tampa... alles unglaublich langweilig - auch, wenn einem der Reiseführer das anders verkaufen wollte.
    Wer mag, kann natürlich die großen Vergnügungsparks besuchen. Um Orlando herum gibt es die dutzendweise!

    Key West war natürlich superschön. Dafür sollte man schon mindestens 2 Tage einplanen, gerne auch mehr. Da kann man so viel sehen! Besonders gefallen hat mir das Hemingway Haus, der fort Zachary State Park (bester Strand der Insel), das Bummeln auf der Duval Street und unser Segeltörn mit der Western Union. Man kann dort Wassersport jeder Art machen: Tauchen, Bootsausflüge (von kurzen Trips bis zu einem Tagesausflug), Jetski, mit einem Kanu durch die Mangroven paddeln....


    5. Empfehlenswerte Unterkünfte
    Eigentlich kann ich da nichts empfehlen. Die ganzen Mittelklasse Hotels sind übertrieben teuer, liegen meistens echt schei*e (nämlich mitten im Nirgendwo), sind häufig abgewohnt und das Frühstück... naja, Amerikaner essen morgens halt so einen Müll.

    6. Empfehlenswerte Restaurants/Gasthäuser/Bistros etc.
    Hm.... Five Guys und Tijuana Flat hab ich ja schon erwähnt. Einmal waren wir Steak essen in einem Longhorn. Das ist auch ne Kette. Leider gibt es in Florida fast nur Restaurantketten. Auf Key West gabs dann endlich mal ein individuelle Restaurants. Einmal waren wir Japanisch essen in einem Restaurant namens Kojin. Das war ziemlich gut.

    7. Was man unbedingt gesehen/gemacht haben sollte
    Einen Ausflug in die Everglades. Naturfreunde paddeln, Touristen nehmen diese Airboats
    Die Tour zu den Launch Pads im Kennedy Space Center



  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    1
    ich verreise jeden winter in die Schweiz zum skiurlaub...ich bin schon süchtig danach...das ist schon wie ne tradition...es muss einfach sein...!
    Geändert von Muriel (29.04.2013 um 09:17 Uhr) Grund: Werbung fott



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019