teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.07.2013
    Beiträge
    2
    Hallo an alle Mainzer!

    Ich habe Oktober 2013 eine Zusage durch das Nachrückverfahren bekommen; jedoch habe ich diese erstmal aufgeschoben, da ich schon seit September ein FSJ angefangen habe und dies auch zu Ende bringen wollte. Dieses Jahr soll es nun losgehen, ich möchte aus dem kleinen Saarland raus und mit dem Medizinstudium anfangen. Habe nun gedacht, dass ich mich mal in den Lokalforen vorab erkundige und kurz reinschaue.

    Da ja Wohnungen allgemein in Mainz sehr knapp (und teuer) zu sein scheinen, erkundige ich mich gerade schon mal für meine zukünftige Wohnung. Die Preise für die Studentenwohnheime haben mich echt umgehauen. In Saarbrücken bekommen man ein 18qm Einzelappartement an der Uniklinik für 215 Euro, damit komme ich wohl in Mainz nicht durch! Bin ich jetzt schon zu spät dran oder liege ich noch gut in der Zeit? Wie habt ihr die Wohnungssuche geschafft? Leider kann ich an dem berühmt-berüchtigten schwarzen Brett nicht vorbei, da ich ja noch bis Ende August hier berufstätig bin.

    Der Bewerbung für die Studentenwohnheime muss - soweit ich es richtig verstanden habe - eine Immatrikulationsbescheinigung beiliegen; also kann ich mich frühstens ab Ende August bewerben, wenn die erneute Zusage kommt? Oder kann ich sie auch einfach nachreichen? (Bei der Hotline des Studierendenwerkes geht leider keiner dran... Mittags bin ich ja leider auf der Arbeit.) Ist eine Besichtigung der Zimmer möglich? Wie schaut es mit eigenen Möbeln aus - ich lebe mit meiner alleinerziehenden Mutter, die wohl auch in eine kleinere Wohnung umziehen wird, wenn ich ausziehe. Abstellplatz für meinen Schreibtisch, Kleiderschrank, Bücherregal und Bett sind da wohl nicht mehr drin. Teilweise habe ich auch überlegt, dass man auch mit einer privaten Wohnungsanzeige billiger wegkommen könnte...

    So viele Fragen und so wenig Ahnung... Ist wohl einfach so, wenn man ein Ersti ist? Es ist alles so aufregend, gleichzeitig kommen so viele Sorgen auf (wie soll ich mich in einer komplett neuen Umgebung einleben, in Mainz war ich bisher vielleicht drei- oder viermal, wie wird mein Freundeskreis aussehen, werde ich das wirklich bis zum Schluss durchziehen etc.), entschuldigt bitte vorab mein wirres Geschreibsel.

    Zerstreute Grüße aus dem Saarland!



  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von fallenangel30487
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    2.764
    Huhu...Also mit 218 Euro kommst du in Mainz nicht weit... ein Wohnheimzimmer kostet Ca. 300-400 Euro je nach Wohnheim. Es gibt zwar private Wohnheime z.b von vegis die etwas günstiger sind (mein Zimmer dort hat 280 Euro gekostet) aber die kann ich echt keinem empfehlen. Ich würde dir empfehlen dich nach einer wg anzuschauen und das so schnell wie möglich... Mit viel Glück bekommst du ein Zimmer ab Ca. 250Euro, aber ich würde auch hier eher mit 300 rechnen. Bei einer Wg kannst/musst du natürlich deine eigenen Möbel mitbringen... Falls du noch Fragen hasst kannst du mir gerne eine pn schreiben.
    Die höchste Form des Glücks ist ein Leben
    mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
    Erasmus von Rotterdam


    Alles was ich getan habe, war für das zu kämpfen, an das ich geglaubt habe.
    Muhammad Ali



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2013
    Ort
    Mainz
    Semester:
    Let's get ready to rumble ;)
    Beiträge
    8
    Hallo lieber zukünftiger Mitkommilitone und dann auch noch Mitbürger des schönen Saarlandes.
    Ich würde es am Anfang vielleicht im Wohnheim Hechtsheimprobieren, da gibts auch eins von der Vegis. Die Zustände sind teilweise nicht premiumklassig, aber vor allem bei Facebook kann man schnell freie Zimmer finden in der zugehörigen Gruppe.

    Nachmieter werden eigentlich dauernd gesucht.



  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von fallenangel30487
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    2.764
    Zitat Zitat von Hawkeye91 Beitrag anzeigen
    Hallo lieber zukünftiger Mitkommilitone und dann auch noch Mitbürger des schönen Saarlandes.
    Ich würde es am Anfang vielleicht im Wohnheim Hechtsheimprobieren, da gibts auch eins von der Vegis. Die Zustände sind teilweise nicht premiumklassig, aber vor allem bei Facebook kann man schnell freie Zimmer finden in der zugehörigen Gruppe.

    Nachmieter werden eigentlich dauernd gesucht.
    Von Vegis kann ich leider nur abraten...hab auch kurzeitig in einem VEGIS Wohnheim gewohnt und es war eine einzige Katastrophe.... Vor allem ist es nicht so einfach vor Ablauf des Mietvertrags (immer 1 Jahr) da raus zu kommen....selbst mit Nachmieter ist das nicht so einfach.... Ich würde mich dann eher ans Studentenwerk wenden.....
    Die höchste Form des Glücks ist ein Leben
    mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
    Erasmus von Rotterdam


    Alles was ich getan habe, war für das zu kämpfen, an das ich geglaubt habe.
    Muhammad Ali



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2013
    Ort
    Mainz
    Semester:
    Let's get ready to rumble ;)
    Beiträge
    8
    Ja ich kann dich in deiner Meinung auch nur unterstützen, aber auch Vegis ist besser als die Überdachungen der Bushaltestelle ;)
    Ich werd mich selbst demnächst mal auf Wohnungssuche begeben um nach dem Jahr hier rauszukommen.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019