teaser bild
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 34
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.479


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Bei uns hat sich fast jeder einen Atlas gekauft, sodass immer viele Atlanten in der Bib verfügbar waren. Dasselbe für die anderen großen Fächer - es gab so viele Käufer, dass die Leihbücher immer gut verfügbar waren. Man musste halt etwas intelligent sein beim Vorreservieren - so reservieren, dass man dann vier Wochen vor dem Prüfungstermin das Buch bekommen hat.

    Außerdem bietet unsere Uni Online-Zugang zu unzähligen Springer-E-Books - inkl. Download-Möglichkeit. Damit hat man eine enorme Auswahl an immer verfügbaren Lehrbüchern.

    Außerdem gibt es ja einen lebhaften Gebrauchtmarkt. Mit weniger als €100 kann man sich für die drei großen Vorklinik-Fächer problemlos gebrauchte Bücher kaufen - inkl. Atlas. Und dank der Möglichkeit des Wiederverkaufs sind die echten Kosten bei diesem Vorgehen minimal.



  2. #27
    Platin Mitglied Avatar von CYP21B
    Registriert seit
    22.04.2005
    Semester:
    6. WBJ
    Beiträge
    1.520
    Naja bei uns hatte auch jeder einen eigenen Atlas. Für den Präpsaal wurde dann aber doch der aus der Bib genommen.
    Aktuelle Bücher waren trotzdem immer Mangelware. Kann aber vermutlich am Unistandort liegen. Ebooks gab's während Vorklinik so gut wie nicht und während Klinik auch noch zu wenig Auswahl. Man kann sicher für 100 Euro Bücher kaufen ist da dann aber bzgl Titel und Auflage sehr eingeschränkt. Atlas hätte es damals in dem Rahmen Thieme nicht gegeben da das gerade erste bzw zweite Auflage war.
    Vielleicht hat sich das innerhalb der letzten zehn Jahre aufgrund zunehmender Ebooknutzung entspannt.



  3. #28
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.479
    Schon klar - aber wer sagt, dass der Atlas unbedingt das neue Thieme-Flaggschiff sein muss? Wer sagt, dass man viel Auswahl haben muss? Das ist meines Erachtens Luxus. Man kann mit sehr wenig Geld auskommen, wenn das Geld knapp ist. Dann muss man halt mit der einen oder anderen Einschränkung leben - das wird einen aber kaum am erfolgreichen Studium hindern.

    Beim Atlas kann man z.B. stattdessen einen alten Sobotta kaufen. Ich hab meinen in bestem Zustand für nur €30 gekauft. Oder man kauft sich den Tillmann-Atlas, den es schon seit fast 15 Jahren gibt - der kostet heute neu nur €40, war also wahrscheinlich auch damals eher günstig. Den Gray gibts auch noch, der kostet heute neu €35.



  4. #29
    Platin Mitglied Avatar von CYP21B
    Registriert seit
    22.04.2005
    Semester:
    6. WBJ
    Beiträge
    1.520
    Naja gerade beim Anatomieatlas ist das mit Thieme nicht nur eine andere Auflage weils eben über die klassischen Atlasinhalte hinaus geht. Wenn das dann gleich Luxus ist weiß ich auch nicht. Da gibt's sicher sinnvollere Sparoptionen. Man kann sicher mit sehr wenig Geld in den Bereich auskommen wenn es unbedingt sein muss. Da muss man dann aber uU viel mehr Zeit investieren weil man ständig in die Bib muss oder es eben didaktisch nicht so gut aufbereitet ist.
    Es wird heute ja auch kaum noch jemand mit nen alten Exaplan lernen nur weil der billiger ist als Amboss und Tablet.



  5. #30
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.582
    Ich hatte nie einen eigenen Atlas
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019