teaser bild
Seite 1037 von 1039 ErsteErste ... 3753793798710271033103410351036103710381039 LetzteLetzte
Ergebnis 5.181 bis 5.185 von 5194
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #5181
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.803

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Choranaptyxis Beitrag anzeigen
    Die Betonung würde ich halt auf meist setzen. Klar, das schon, aber bei uns werden nächste Woche definitiv Leute durchfallen, das passiert bei den Klausuren immer. Und da gibt es Leute in Zweit- und Drittversuchen (und in anderen Klausuren auch, da kenne ich selbst einige). Da macht man sich über nahezu alles Gedanken. Mal eben so während des Semesters die komplette Innere lernen plus Pharma ist einfach scheiße. Und da es Fallfragen sind, Länge ungefähr wie die alten beim IMPP, aber nur 30 Fragen, kann einen ein Thema schon fast in den Abgrund reißen.
    Da kommt echt der Nervenzusammenbruch...
    Ja, kann schon vorkommen, klar. Aber darauf sollte man sich gedanklich nie konzentrieren. Sonst kommt eben wirklich der Nervenzusammenbruch. Denk lieber an den Normalfall - meist klappt ja doch alles. So lebt es sich viel entspannter.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #5182
    Registrierter Benutzer Avatar von Dooly
    Mitglied seit
    14.12.2019
    Beiträge
    23
    Danke für die Erklärung. Eigentlich nervt mich dieses „Keiner fällt durch“-Mantra aber ich versteh es jetzt besser.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #5183
    Diamanten Mitglied Avatar von PrinzessinAmygdala
    Mitglied seit
    21.07.2010
    Ort
    RWTH Aachen
    Semester:
    9. Semester
    Beiträge
    1.614
    Kann ich verstehen. Irgendwie hat uns das auch oft nervöser gemacht. Wenn "keiner durchfällt", ist es ja noch peinlicher, wenn man tatsächlich durchfallen würde. So zumindest unsere Gedanken. Und irgendwer fällt ja wirklich immer durch. Auch wenn es nur fünf Leute sind.
    Ich drück dir die Daumen, dass es klappt.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #5184
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.04.2019
    Ort
    TUM
    Semester:
    8
    Beiträge
    40
    Versteh ich gut.

    Wir hatten auch Klausuren, bei denen das Niveau sprunghaft deutlich angezogen wurde und dann eben doch die Aussage nicht mehr stimmte. Das hat für viel Unmut gesorgt. Aber war dann eben so. Ich würde mich aus heutiger Sicht nie mehr absolut auf solche Aussagen verlassen.

    Ich hab dieses Semester langfristig gelernt und es ist notenmäßig das Beste bisher Die Hektik hielt sich zum Semesterende auch in Grenzen (wir schreiben fast alles innerhalb einer Prüfungszeit).
    Darüber hinaus bleibt bei mir auch auf Dauer mehr hängen, wenn ich nicht so knapp lerne. Das ist so meine Lehre aus der Vorklinik.

    Jetzt kann ich endlich wieder entspannt arbeiten, Urlaube planen.
    Bei uns geht es erst Ende April weiter. Da sind aber noch keine wirklichen Pflichttermine. Das geht im Grunde erst so richtig im Juni los.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5185
    Blasphemie
    Mitglied seit
    20.12.2016
    Semester:
    Wie bestellt & nicht abgeholt auf irgendwelchen Stationen herumstehen.
    Beiträge
    347
    Wie läuft es so bei den restlichen Famulanten hier?

    Ich genieße gerade ungeteilte Aufmerksamkeit als einzige Studentin und bin mit dem Team soweit super zufrieden. Die AÄ geben sich echt Mühe mit mir. Sie sind allerdings selbst hoffnungslos ausgelastet. Wenn nicht gerade irgendwo ein klassischer Famulantenjob anfällt (ich übernehme inzwischen so ziemlich alles mit Kusshand) sitze ich oft einfach wie ein Haustier mit im Arztzimmer. Vermutlich kennen das Gefühl aber noch mehr Famulanten?

    Im März famuliere ich eigentlich in einer anderen Abteilung des gleichen Hauses, habe nun aber schon erfahren, dass sich dort wohl die PJler stapeln. Die Stimmung soll immerhin gut sein. Würdet ihr dabei bleiben oder euch eher stattdessen in einem ganz kleinen Haus bewerben, das kein Lehrkrankenhaus ist? Ich tendiere fast dazu, dabei zu bleiben (denn ein nettes Team ist ja viel wert), bin aber gerade etwas verunsichert.



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020