teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    4
    Hallo liebe Medi-learn-Community,

    ich hoffe, dass dies für die Board-Moderatoren o.k. ist: Wir haben eine Webseite programmiert, auf der Menschen über den Nutzen von Behandlungsmethoden abstimmen können. Der Gedanke ist, dass dadurch mehr Transparenz im Gesundheitssystem geschaffen wird.

    Wir haben die Plattform in unserem Freundes- und Bekanntenkreis schon ausgiebig getestet, zudem gab es ein Vorläufermodell. Jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, wo wir zwar noch nicht an die Öffentlichkeit gehen wollen aber den Test der Plattform ausweiten müssen. Dadurch können wir letzte Verbesserungen vornehmen und unsere eigens programmierten statistischen Auswertungstools für die Aufbereitung der
    Behandlungsbewertungen testen.

    Wer hat Lust mit seinen Bewertungen von Medikamenten oder auch alternativen Behandlungsmethoden die Welt zu einem besseren Ort machen?

    Wir möchten Patienten auf der ganzen Welt kostenlos, anonym und unabhängig von Pharmaindustrie und Institutionen des Gesundheitswesens die Gelegenheit geben, ihre Erfahrungen mit den verschiedensten gesundheitlichen Behandlungen zu teilen. Jede Bewertung dauert im Schnitt nur 5 Minuten und wird automatisch statistisch ausgewertet, damit später die Masse aller Bewertungen auf einen Blick von jedem betroffenen Nutzer ausgelesen werden kann.

    Wer mitmachen will, muss nur auf http://www.kuravis.de gehen, oben rechts auf "Bewertung" klicken, die selbsterklärenden Schritte zur Bewertungserstellung vollziehen und am Ende eine Emailadresse angeben, damit wir die Bewertung freigeben und das Nutzerkonto für zukünftige Zugriffe als Betatester einrichten können.
    Wir haben auch eine kleine Demo-Präsentation erstellt, in der wir eine kurze Beispielbewertung durchführen. Diese findet ihr auf der Webseite unten im Menü bei "KURAVIS".

    Ich hoffe sehr, dass ihr KURAVIS mal einen kleinen Besuch abstattet. Falls ihr uns noch Tipps geben wollt oder sonstige Vorschläge habt, immer her damit. Wir wollen zum Schluss eine wirklich astreine Seite als Instrument zur Schaffung von mehr Transparenz haben. Ich glaube, wir alle würden als Patienten von unserem vereinigten Wissen enorm profitieren.

    Stichwort Profit: KURAVIS ist einem sehr starken ethischen Gedanken verpflichtet. Wenn ihr wissen wollt, wer wir sind und was wir noch mit der Plattform vorhaben, besucht einfach den FAQ Bereich unserer Webseite, wo wir ausführlich auf diese Punkte eingehen. Im "Über mich" Profiltext hier im Forum habe ich auch noch was zu meiner persönlichen Motivation geschrieben. Wäre super, wenn ihr uns eine Chance gebt.

    Danke und Grüße
    Joe von KURAVIS



  2. #2
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.697
    Evidence based medicine vs Schwarmintelligenz.

    Beispiel: Chemo ist total doof. Meiner Frau sind die Haare ausgefallen, sis war ganz krank und nach 6 Jahren ist sie trotzdem gestorben. Deswegen empfehle ich, als gelernter Elektrotechniker, Chemotherapie NIChT, sondern werde meine nächste Frau vom Heilpraktiker behandeln lassen.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    Ich verkaufe diese modischen Lederjacken!



  3. #3
    ECHOnaut
    Registriert seit
    11.08.2007
    Ort
    SC2000
    Beiträge
    9.045
    Netter Versuch, aber solche Vorhaben kranken immer an einigen essentiellen Begrenzungen, erstmal stimmen die Benutzer nicht über den Nutzen von Therapien ab, sondern über den GEFÜHLTEN Nutzen einer Therapie und das kann ein himmelweiter Unterschied sein, und weiterhin ziehen solche Webseiten immer ein bestimmtes Klientel an, sodass sich wieder 20 Leute melden werden die Bluthochdruck mit Arginin/Vitamin D/Meditation kuriert haben, aber nur 2 Leute schreiben werden, dass Delix geholfen hat (obwohl es mengenmässig eher 10000 sein müssten in der Relation), es führt also zu bösen Beobachtungsfehlern...



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    4
    Lieber Kackbratze,

    danke für dein Feedback!

    Natürlich wird KURAVIS, da wir ja 100 % Nutzerbewertungen auf der Plattform haben wollen, auch die mit Sicherheit in gewissem Grad existierende Voreingenommenheit der Benutzer widerspiegeln. Doch nur, indem wir die Gedanken der Menschen aufnehmen und "ohne Urteil beurteilen" können wir auf lange Sicht einen Unterschied machen. Wir haben zahlreiche Risikoquellen in diesem Zusammenhang identifizieren können:
    - Die Unzufriedenen sind am lautesten
    - Die Esoteriker sind sehr mitteilungsfreudig
    - Die bekanntesten Behandlungsmethoden bekommen am meisten Aufmerksamkeit und bekommen dann dadurch ein großes Übergewicht in der generellen Bewertungsübersicht
    - Die, die am meisten Interesse an guten Bewertungen haben sind zugleich die, die am wenigsten gute und manipulierte Bewertungen unterscheiden können
    - Die, die am ehesten vollständig erscheinende Bewertungen schreiben, sind die, die ein kommerzielles Interesse haben
    - Uvm.

    Wir müssen annehmen, dass es uns nur ab einer kritischen Masse gelingen wird, alle Muster und Schattierungen in der Bewertungsvergabe zu begreifen. Wir können unsere Analyseinstrumente und Kommunikationsmittel dann einsetzen, um die subjektive und die Objektive Wahrnehmung zwischen den Patienten und den" Experten" zu vergleichen. Das sollte uns helfen, einen echten Mehrwert zu schaffen in der von Nebelkerzen verräucherten Atmosphäre des Gesundheitssystems im 21. Jahrhundert.

    Dazu gilt: Die Nutzer bei KURAVIS haben eine Reihe an Werkzeugen und Mitteln, um die Qualität sicherzustellen. Hierzu gehört der einfache Aufbau, wonach alle bewerteten Behandlungen zu einer Indikation nach Benotung aufgelistet wird. Weiter sammeln wir alle Bewertungen innerhalb einer Behandlung nach Indikation auf einer Übersichtsseite zusammen, wonach der Nutzer die einzelnen Bewertungen nachlesen kann. Die Textbewertung ist z. B. Pflicht und soll helfen die Bewertung besser zu verstehen. Mit AVIS Sternen können besonders hilfreiche Bewertungen hervorgehoben werden. Mit der Kommentarfunktion können die Nutzer die Diskussion rund um eine individuelle Bewertung (quasi "Bewertung der Bewertung") vertiefen.

    Derzeit beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema, wie wir noch mehr potentielle Betatester überzeugen können, dass KURAVIS von einem Geist des Gebens durchdrungen ist. Wir hoffen sehr, dass die Menschen erkennen werden, dass KURAVIS ihr eigenes Haus ist - ihr eigener Rückzugsort, ein Ort, wo Ehrlichkeit und Mitgefühl regieren.

    Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, signifikante Zeitressourcen in den Aufbau unserer Facebookseite zu investieren. Bis zu dreimal täglich posten wir über die nächsten Wochen und Monate aufwändig recherchierte und sorgfältig geprüfte Fundstücke aus den Bereichen Gesundheit, Beauty, Rezepte, Sport, Action, Wellness, Spirit und natürlich auch KURAVIS-Updates und Stellungnahmen. Wir wünschen viel Spaß mit der KURAVIS-Facebook Seite und hoffen, dass ihr/du uns bei Gelegenheit mal ein kleines "Gefällt Mir" spendiert


    Viele Grüße
    Joe von KURAVIS



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    4
    Liebe Coxy-Baby,

    danke für dein Feedback!


    Wir hören sehr oft, dass die Bewertungen auf KURAVIS ja wohl keinesfalls objektiv sein werden und dass es sogar gefährlich sein kann, wenn "Laien" Therapien und Medikamente bewerten sollen. Tatsächlich ist es doch aber so, dass wir als Patienten das größte Interesse an unserer Gesundheit haben. In unserer von Zweiklassenmedizin und Lobbyarbeit geprägten, von chronischen Volkskrankheiten gebeutelten Gesellschaft können wir nicht länger blind auf das Urteil von "Halbgöttern in Weiß" vertrauen. Zumindest als Beimischung zur Entscheidungsfindung in Gesundheitsfragen wäre das vernetzte Wissen der Patienten mit Sicherheit wertvoll für mehr Transparenz für uns alle.

    Außerdem: Seit Einführung verpflichtender Nutzenbewertungen durch das IQWIG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) zum Thema subjektives Alltagsbefinden wird dem "Laienurteil" sogar bedeutend Gewicht gegeben für die Zulassung. Wenn das Laienurteil von höchster Stelle erwünscht ist, ist es sicher richtig anzunehmen, dass wir bei KURAVIS auf dem richtigen Weg sind. Auch das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) geht in diese Richtung:
    http://www.bmg.bund.de/krankenversic...tes-amnog.html

    Patienten sollen ruhig subjektiv urteilen und wir sind dafür da, das Patientenurteile erhört und in den größeren Zusammenhang gerückt werden können.

    LG,
    Joe von KURAVIS



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019