teaser bild
Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 72
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    ...
    Beiträge
    1.208
    Zitat Zitat von Kandra Beitrag anzeigen
    Meine wissenschaftliche Begründung war 1,5 Seiten lang + Arbeitszeugnisse, Abschlusszeugnis und einen Ausdruck über die Bekanntgabe eines Preises, den ein Projekt bei dem ich mitgearbeitet habe, gewonnen hat.
    Ähnlich bei mir, ich hab auch nur 3 Seiten Begründung: Was wollen wir machen? Warum machen wir das? Wieso ist diese Forschung so wichtig? Was haben wir bisher gemacht und warum brauche ich im speziellen jetzt die Doppelqualifikation? Das Ganze habe ich relativ oberflächlich aufgeschrieben, weil ich mir zum einen nicht gedacht hätte, dass eine vollkommend fachfremde Person das bewerten muss (). Zum anderen zweifle ich aber auch daran, dass ein fachkundiger Leser hier Details verstanden hätte. Immerhin handelt es sich noch um ein Forschungsgebiet, das gerade erst im Entstehen ist.

    Anschließend kamen noch die Empfehlungsschreiben und Bestätigungsschreiben, die eben gezeigt haben, dass meine Universität hier Interesse an dieser interdisziplinären Forschung hat und beide Fakultäten die Notwendigkeit von doppelqualifizierten Forschern sehen. Damit sind wir dann bei 7 Seiten.

    Ich kann mir echt nicht vorstellen, wie man mehr als 10 Seiten schafft, um sein Anliegen darzustellen. Natürlich ist das ohne Probleme möglich, wenn man jetzt bis in letzte Detail geht. Aber ich würde mich da eher an publikationsfähige Argumentationen halten, d.h. kurze und prägnante Begründungen. Kurz um ähnlich der Drittmittelbeschaffung (bei Politikern).
    "This sentence contains ten words, eighteen syllables, and sixty-four letters."
    - Wolfram|Alpha



  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von jennyli
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    96
    Ich denke das ist bei wissenschaftlichen Begründungen auch etwas anderes, weil hier insbes. das Gutachten zählt... Oder wisst ihr, wieviele Seiten so ein Gutachten hat?

    Ich bin übrigens Jurist.



  3. #18
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.613
    Aber als Jurist bist Du kein Einzelfall!? Es gibt bzw. gab doch schon `zig Juristen die es versucht haben.
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2014
    Ort
    Erlangen-Nürnberg
    Semester:
    1
    Beiträge
    48
    Zitat Zitat von jennyli Beitrag anzeigen
    Ich denke das ist bei wissenschaftlichen Begründungen auch etwas anderes, weil hier insbes. das Gutachten zählt... Oder wisst ihr, wieviele Seiten so ein Gutachten hat?

    Ich bin übrigens Jurist.
    Wie lang das Gutachten ist, ist reichlich egal... da reichen sicher auch ein paar Sätze von der Uni - "Wir erkennen wissenschaftliche Gründe aufgrund des Werdegangs an und sehen seine bisherigen wissenschaftlichen Leistungen als gewichtig an. Deswegen setzen wir die Messzahl bei xy an..." Die schreiben bestimmt nicht wie du 20 Seiten

    Und nein, ich glaube das ist nichts anderes. Ich versuche eine andere Person davon zu überzeugen meine Argumente anzuerkennen und mich in Fallgruppe xy zu stecken. Wüsste nicht warum man bei beruflichen Gründen mehr schreiben müsste. Ich habe übrigens sowohl für Fg 2 und 3 begründet... dann hätte ich wohl 120 Seiten abgeben müssen?



  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von jennyli
    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    96
    Und so macht es dann mit der Begründung wohl jeder so, wie er es für sinnvoll hält ;) ich denke: Bei wiss. Gründen reicht da vllt ein Satz einer renommierten 3. Partei aus, bei beruflichen Gründen muss man hingegen selbst argumentieren und kann sich idR nicht auf ein Gutachten beziehen.

    Meine Fallkonstellation ist sicher nicht selten, aber die individuelle Berufsplanung, die es so nicht nochmal gibt.



Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019