teaser bild
Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 66 bis 70 von 106
Forensuche

Thema: Augenflimmern

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #66
    Verklumpungsprüfer
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    An der Biegung des Flusses.
    Semester:
    War einmal.
    Beiträge
    6.874
    Zitat Zitat von hiddl Beitrag anzeigen
    - Vasospasmen nach körperlicher Aktivität (@Flemingulus: Hast Du da eine Quelle? Kenne ich nämlich nur vom Hörensagen...)
    Hier mal ein Paar Case Reports dazu:

    Imes RK, Hoyt WF. Exercise-induced transient visual events in young healthy adults.
    J Clin Neuroophthalmol. 1989;9:178-180 => http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2529277

    Sacks JG, Samaha FJ. Treatment of exercise-induced transient visual events.
    J Clin Neuroophthalmol. 1990;10:304-305 => http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2150852

    Jehn A, Frank Dettwiler B, Fleischhauer J, Sturzenegger M, Mojon DS. Exercise-induced vasospastic amaurosis fugax.
    Arch Ophthalmol. 2002;120:220-222. => http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11831932

    Die drei Paper sind insofern repräsentativ für die allgemeine Sichtweise als in jedem der Paper ein Link zur Migräne hergestellt wird. Im Gegensatz zur Defintion der retinalen Migräne trat aber bei den beschriebenen Fällen kein eng mit dem "Anfall" verknüpfter Kopfschmerz auf.

    Vgl. hierzu auch: Hill et al., Most cases labeled as "retinal migraine" are not migraine. J Neuroophthalmol. 2007 Mar;27(1):3-8:

    "Definite retinal migraine, as defined by the IHS criteria, is an exceedingly rare cause of transient monocular visual loss. [...] Most cases of transient monocular visual loss diagnosed as retinal migraine would more properly be diagnosed as "presumed retinal vasospasm."

    In dem Zusammenhang kann man noch auf die Entität "Flammer-Syndrom" verweisen, die es sogar zu einem Wikipedia-Eintrag gebracht hat (aber bis Stand z. Zt. nur in der Deutschen ). Vgl. hierzu: Flammer et al., Vasospasm, its role in the pathogenesis of diseases with particular reference to the eye. Prog Retin Eye Res. 2001 May;20(3):319-49.

    Die praktische Sinnhaftigkeit der Entität "Flammer Syndrom" ist mir aber noch rel. schleierhaft, da die mit diesem Label bedachten Betroffenen aufgrund der ziemlich breit gefassten und nicht sehr stringenten Einschlusskriterien eine höchst inhomogen Gruppe darstellen.

    Zitat Zitat von sodbrennen Beitrag anzeigen
    Migräne-Aura ist doch im Prinzip auch das Ergebnis von Vasospasmen (der Arteria cerebri), oder? Ich kenne das nämlich auch verstärkt nach körperlicher Aktivität. Kennt das noch jemand bei Migräne-Aura auch? Würde mich auch interessieren, was Flemingulus als Quellen hat.
    Die klassischen okulären Symptome der Migräne-Aura (wenn es eben genau keine retinale Migräne ist) betreffen beide Augen zugleich. Die Tatsache, das klassische Migräne-Anfälle durch körperliche Aktivität getriggert werden können, nimmt in der Literatur einigen Raum ein. Ich erinnere mich aber in dem Zusammenhang auch gerne eines Abschnitts in einem geliebten alten Neuro-Buch von mir (Patten, Neurologische Differentialdiagnose), wo beschrieben wird, wie bei einer Frau nach einem physisch erschöpfenden Großreinemachen (Frühjahrsputz) ein schwerer Migränefall auftrat. Der Autor beschreibt dann, dass er in seiner ärztlichen Praxis so oft gesehen hat, dass Migränepatienten vor einer schweren Attacke besonders leistungsmotiviert und aktivitätsgeladen waren, dass man sich die Frage stellen kann, ob der Aktivitätsschub wirklich der Auslöser der Attacke war oder bereits eine Art Prodromalstadium und also gar nicht Ursache sondern Folge der Migräne sein könnte... zumindest eine interessante Sichtweise in dem Zusammenhang.

    Ansonsten sollte man Sport-induzierte Migräne wiederum nicht mit Sport-assoziierten Nicht-Migräne-Kopfschmerzen verwechseln, die rel. häufig sind und ganz verschiedene Ursachen haben können.



  2. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2012
    Semester:
    7
    Beiträge
    82
    Ist zwar schon was älter, aber ich hatte auch mal ein Flimmerskotom nach einem 5km Lauf in der Schule... ich dachte meine Netzhaut löst sich ab und ich werde blind. So etwas kann einen schon ganz schön erschrecken.



  3. #68
    in love with psychiatry Avatar von el suenio
    Registriert seit
    13.04.2009
    Semester:
    2.
    Beiträge
    2.532
    Als ich gerade wieder vom Training gekommen bin und meinen PC angeschaltet habe (=helles Licht), konnte ich zusehen, wie es mehr Sehfeldeinschränkungen wurden und das Flimmern von einem Punkt aus zunahm. Diesmal war ich ja schon vorgewarnt, deshalb bin ich nicht mehr in Panik verfallen, aber es hat etwas länger gedauert, so ca. 25min von Anfang bis Ende. Dafür hat es definitiv auf beiden Augen geflimmert und mein Kopf drückt jetzt auch irgendwie. Immerhin hat es ja wirklich lang gedauert, bis ich das Ereignis noch mal erleben durfte.
    Ich darf das ganze noch ergänzen: Nachdem es dann tatsächlich mal für 15min weg war, ging es gleich wieder noch viel schlimmer los. Auf dem linken Auge hab ich jetzt fast gar nichts mehr scharf gesehen, da flimmerte alles, rechts war es deutlich weniger, nur ein einzelner Zacken. Das ging jetzt 45 min und geht gerade wieder weg. Ich hoffe mal, das war es dann auch.
    Geändert von el suenio (25.08.2015 um 19:35 Uhr)
    Jeder spinnt auf seine Weise - der eine laut, der andere leise. (Ringelnatz)
    Jeder hat einen Dachschaden, es fragt sich nur, ob es schon reinregnet. (Paul Panzer)



  4. #69
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    nördlich
    Semester:
    3. WBJ Anästhesie
    Beiträge
    568
    Zitat Zitat von el suenio Beitrag anzeigen
    Als ich gerade wieder vom Training gekommen bin und meinen PC angeschaltet habe (=helles Licht), konnte ich zusehen, wie es mehr Sehfeldeinschränkungen wurden und das Flimmern von einem Punkt aus zunahm. Diesmal war ich ja schon vorgewarnt, deshalb bin ich nicht mehr in Panik verfallen, aber es hat etwas länger gedauert, so ca. 25min von Anfang bis Ende. Dafür hat es definitiv auf beiden Augen geflimmert und mein Kopf drückt jetzt auch irgendwie. Immerhin hat es ja wirklich lang gedauert, bis ich das Ereignis noch mal erleben durfte.
    Ich darf das ganze noch ergänzen: Nachdem es dann tatsächlich mal für 15min weg war, ging es gleich wieder noch viel schlimmer los. Auf dem linken Auge hab ich jetzt fast gar nichts mehr scharf gesehen, da flimmerte alles, rechts war es deutlich weniger, nur ein einzelner Zacken. Das ging jetzt 45 min und geht gerade wieder weg. Ich hoffe mal, das war es dann auch.
    Du hast mein Mitgefühl, ich kenn das auch so gut! Interessanterweise hab ich auch den gleichen Triggerfaktor. Helles Licht ist gar nicht gut. Früher bei meinen Eltern hatten wir noch nen PC mit so altem Röhrenbildschirm...das Ding war die Pest! Wenn ich daran gearbeitet habe, habe ich es oft bekommen.
    Ich guck auch sehr ungerne in den Himmel oder auch sonst in helles Licht, weil ich immer das Gefühl hab, dass es davon los geht. Letztendlich passiert es dann aber doch recht selten.
    Hast du auch richtig Kopfschmerzen dabei für länger? Die fehlen bei mir oft. Gibt ja aber auch Augenmigräne ohne Kopfschmerzen.

    Es ist immer wieder nervig, aber bei mir ist es zum Glück auch recht selten. Drück dir die Daumen, dass es bei dir auch selten bleibt!



  5. #70
    in love with psychiatry Avatar von el suenio
    Registriert seit
    13.04.2009
    Semester:
    2.
    Beiträge
    2.532
    Also nachdem mich das gestern echt beeindruckt hat, weil es irgendwie nicht mehr aufhörte, hatte ich heute irgendwie den ganzen Tag unterschwellig Angst, dass es wieder los geht.
    Mary, wie oft hattest du das denn so in etwa? Ich mein, es ist ja gut, wenn man weiß, dass es nicht schlimm ist, aber wenn es so lang geht, ist es doch sehr sehr unheimlich und macht zumindest mir Angst.
    Kopfschmerzen habe ich danach keine. Ich hatte lediglich ein leichtes Drücken, aber das hielt sich doch ziemlich in Grenzen.
    Jeder spinnt auf seine Weise - der eine laut, der andere leise. (Ringelnatz)
    Jeder hat einen Dachschaden, es fragt sich nur, ob es schon reinregnet. (Paul Panzer)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020