teaser bild
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 65 von 88
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #61
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Mitglied seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.521

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ende vom Lied: Unfallchirurgie ist jetzt mangels Fachkunde bei der Leitstelle abgemeldet. Zwei Fußgänger wurden weitergeschickt mangels Diagnostikmöglichkeit. Der unfallchirurgische OA kann sich jetzt wahrscheinlich über nen ruhigen Dienst freuen.
    Don't be afraid of work - fight it!!





    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #62
    Registrierter Benutzer Avatar von Sait
    Mitglied seit
    30.06.2009
    Beiträge
    212
    Wie sieht das ganze eigentlich rechtlich aus, wenn man die Fachkunde besitzt, übernimmt man auch die Verantwortung für Fehldiagnosen bei übersehenen Frakturen z.B.?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #63
    ist ach so unsensibel
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Ort
    unterm Bett
    Semester:
    altes Häschen
    Beiträge
    1.433
    Die Indikation für eine Untersuchung und die Befundung derselben sind zwei Paar Schuhe. Befunden muss eh ein Radiologe.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #64
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    762
    Du stellst die rechtfertigende Indikation für die Untersuchung, das hat afaik nichts mit dem Befund an sich zu tun.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #65
    head & shoulders
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von John Silver Beitrag anzeigen
    Die Indikation für eine Untersuchung und die Befundung derselben sind zwei Paar Schuhe. Befunden muss eh ein Radiologe.
    Das stimmt so nicht. Es darf im Prinzip jeder einen Befund machen, der sich das fachlich zutraut. Ansonsten könnten Kliniken ohne radiologische Hauptabteilung, die verbleibenen Arztpraxen mit eig. Röntgen oder Zahnärzte dichtmachen...
    Natürlich sollte die Befundungsqualität hinreichend sein, keine groben Fehler zu produzieren und auch die allfälligen Überprüfungen durch die Ärztliche Stelle zu überstehen.
    Ein wenig kniffliger ist dann die Frage der Leistungsabrechung, wo hier tatsächlich ein "FA für Radiologie" als Maßgabe vorgesehen sein kann. Zum Beispiel dürfen Internisten mit Zusatzqualifikation jederzeit Cardio-MRTs durchführen und befunden, aber eben nicht zu Lasten der GKV abrechnen.
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019