teaser bild
Seite 12 von 308 ErsteErste ... 289101112131415162262112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 56 bis 60 von 1540
Forensuche

Thema: TMS 2016

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.11.2014
    Semester:
    3.
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von philippd Beitrag anzeigen
    Hi, ich habe gerade minimal mit dem Üben angefangen und ich habe keine Ahnung was für ein Ergebnis (rohe Punkte) ich ungefähr anstreben sollte. Die offizielle Angabe ist soweit ich weiß, dass man ungefähr die Hälfte schafft. Selbstverständlich lernt man so gut wie möglich aber ich kann mich ohne Orientierung an konkrete Werte einfach nicht einschätzen!

    Im TMS 2015 Thread gibt es vereinzelt Angaben nur mit Rohpunkten und Prozentrang.

    Auf dieser Seite kann man einen Testbericht ohne Werte sehen: http://www.tms-info.org/fileadmin/pd...estbericht.pdf

    Mich würde interessieren, was ungefähr der Mittelwert bei den einzelnen Aufgaben ist. Ich verstehe schon, dass das Ergebnis letztlich im Vergleich mit den anderen entsteht, aber die durchschnittlich erreichte Punktzahl in den einzelnen Aufgabengruppen wäre zur Selbsteinschätzung gut.

    Kleine Zusatzfrage: werden die Ergebnisse (wie der NC) von Jahr zu Jahr besser?

    Hi, also auf die Frage ob die Ergebnisse jedes Jahr besser werden habe ich keine Antwort, aber ich kann dir die durchschnittlichen Ergebnisse von diesem Jahr sagen, weil ich den TMS selbst geschrieben habe.

    Also insgesamt lag der Mittelwert bei 99 Punkten.
    Muster zuordnen: 11,8 P
    Med.-nat. Grundverständnis: 11,6 P
    Schlauchfiguren 12,2 P
    Quantitative und formale Probleme: 9,1 P
    Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten: 10,6 P
    Textverständnis: 9,5 P
    Figuren lernen: 9,9 P
    Fakten lernen: 14,1 P
    Diagramme und Tabellen: 10,2 P

    Ich hoffe das hilft dir!



  2. #57
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.12.2015
    Ort
    Ulm
    Semester:
    7
    Beiträge
    31
    Hallo Zusammen,

    gibt es zwischen den Vorbereitungsbüchern für den TMS 2015 und den TMS 2016 Unterschiede?
    Oder kann man sich auch guten Gewissens mit den "alten" Büchern vorbereiten?

    Liebe Grüße



  3. #58
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2013
    Semester:
    Klinikhäschen
    Beiträge
    1.863
    Also, zu den Vorbereitungsbüchern:

    Ich hatte meditrain und fritest und kann daher keine valide Aussage zu Medguru machen. ABER die Anbieter schauen sich alles ab, es ist meiner Meinung nach wirklich egal, von welchem Anbieter ihr die Unterlagen holt.
    Ihr braucht auch nicht die neueste Auflage! In denen von 2012-2013 waren bei den meisten Anbietern noch einige kleine Fehler drin, ich gehe davon aus, dass die das inzwischen ausgebessert haben.
    Schaut zu, dass ihr die Sachen gebraucht bekommt, ist teuer genug.

    Nervig finde ich bei allen Anbietern, dass man 20€ für ein paar Tests rauswirft. Lässt sich nicht ändern. Ihr braucht eine Anleitung zu jedem Untertest (steht in den Heftchen immer mit dabei, ich glaube von MedGuru gibt es sogar ein eigenes, dass sich nur mit diesem Thema befasst), und organisiert euch Übungsmaterial (ich mochte t-med sehr gerne, hatte dort die Kurse zum Konzentrationstest, Muster und Schlauchfiguren).

    EDIT: Fast vergessen- keine Mathevorbereitungsbücher. Ihr müsst Kopfrechnen können, mit Einheiten und deren Umwandlung klarkommen und wissen, wie ihr mit einem Dreisatz umgeht.
    Formeln umstellen sollte auch kein Problem zum TMS-Zeitpunkt sein. Das muss sitzen!
    Gerade fürs Kopfrechnen und die Einheiten gibt es so viele Gratis-Online-Tools, die wirklich effektiv sind. Auch Rechen- und Übungsaufgaben gibts online. Leiht euch ggf. in euer Bib ein Übungsbuch zu dem Thema aus. Dafür braucht ihr kein Vorbereitungsdings.
    Geändert von Sternchenhase (15.12.2015 um 20:58 Uhr)



  4. #59
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.09.2015
    Beiträge
    17
    Hat jemand Erfahrungen mit den ITB Consulting Originalversionen des TMS gemacht? (z.B. http://www.amazon.de/Test-für-medizi...W3GZ9FBV27CZA2)

    Habe jetzt gelesen, dass die Tests dort angeblich zu einfach sein sollen, das richtige TMS-Niveau also höher liegt?



  5. #60
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2013
    Semester:
    Klinikhäschen
    Beiträge
    1.863
    Meines Erachtens sind die beiden schon leichter als der TMS war, aber der eigene Test kommt einem immer am schwersten vor.
    Es sind auf jeden Fall die einzigen Orginaltests, die es gibt. Und gutes Übungsmaterial sind sie so oder so.
    Ich habe den einen für den ersten Probelauf ganz am Anfang und den anderen für den zweiten Probelauf am Ende genommen.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019