teaser bild
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 37
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2
    Hallo an alle Mediziner und die, die es werden wollen!
    Ich bin daran interessiert, noch dieses Jahr ein Medizinstudium in Prag oder einer anderen Stadt in Tschechien zu beginnen. Dafür habe ich mich mit der Organisation "medizin-in-Prag" in Verbindung gesetzt. Diese bietet für den anstehenden Aufnahmetest einen Crashkurs an, der dich "optimal" auf den Test vorbereiten soll. So verspricht es die Website jedenfalls. Das Ganze kostet natürlich auch ein ordentliches Sümmchen und dem möchte ich nicht nachtrauern müssen! Meine Frage wäre Folgende: "Hat jemand hier aus dem Forum an diesem Crashkurs teilgenommen oder kennt jemanden, der mit "medizin-in-Prag" seine Erfahrungen gemacht hat? Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt! Ich nehme jede Info oder Kontaktvermittlung dankend entgegen!

    Den Erfahrungsbericht (2011-2013) über die 1. medizinische Fakultät der Karls-Universität in Prag habe ich bereits gelesen. Dieser hat mir schon zu einem ersten Eindruck verholfen, jedoch wäre ich für jeden neuen Beitrag zum Thema "Medizinstudium in Prag" sehr dankbar!!

    Liebe Grüße
    MisterMarple



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2016
    Beiträge
    3
    Ich hätte ebenfalls Interesse.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2015
    Ort
    Pilsen
    Semester:
    2
    Beiträge
    9
    Hey Also ich studiere im ersten Jahr Medizin in Pilsen, und hab auch Erfahrungen mit medizin-in-prag.de gemacht. Über die Webseite hab ich mich allerdings nur in Prag an der 1. Medizinischen Fakultät beworben. In Pilsen und an der 3. Fakultät hab ichs auf eigene Faust versucht. In Prag hats letztendlich nicht ganz gereicht aber ich bin ganz zufrieden mit Pilsen. Zu dieser Organisation muss ich sagen, dass ich mir mehr Hilfe vorgestellt hab. Ich hab allerdings nicht diesen Crash-Kurs gemacht sondern nur mit deren Webseite gelernt (Multiple Choice fragen und so eine Statistik wie gut man ist und wie man sich verbessert), deswegen kann ich zu dem nicht wirklich was sagen. Also wenn man diesen Crashkurs machen will kann man das gern über medizin-in-prag.de machen, allerdings weis ich nicht genau was die einem da beibringen wollen. Lernen muss man das ganze ja schließlich doch selbst und bei dem Test ist es nicht so, dass man wie in Österreich stark unter Zeitdruck steht und man Tipps bekommt, dass man die Fragen schneller beantworten kann. Selbst wenn man an diesem Crashkurs teilnimmt, muss man den ganzen Stoff selbst lernen. Und die Lern-Webseite ist eigentlich max. zur Überprüfung des eigenen Wissens gut, da man dort keinen Stoff findet. Sie sagt einem dann nur wie gut oder schlecht man war. Der Test (Bio, Chemie und Physik/Mathe) ist mit ein bisschen Vorbereitung wirklich machbar, am besten man lernt mit den Abitur-Trainingsbüchern als Basis und schaut dann im Syllabus der Uni, was noch an Zusatzwissen gefragt wird. So sollte das eigentlich schon hinhauen.
    Man kann sich also einen ganzen Haufen Geld sparen wenn man es selbst in die Hand nimmt. Man muss dann eigentlich nur das Zeugnis ins Englische übersetzen lassen, den Bewerbungsbogen ausfüllen und noch ein Paar Passfotos mitschicken aber das steht auch alles auf der Uni-Website und ist auch echt kein großes Ding. Lieber investiert man dann das gesparte Geld in eine schönere Wohnung in Tschechien, da die schönen, gut gelegenen gar nicht so billig sind wie vermutet.

    Ich hoff ich konnte euch ein bisschen weiterhelfen zumindest hinsichtlich der Organisation) wenn ihr noch was wissen wollt schreibt mir einfach oder postet es hier oder so



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.01.2016
    Beiträge
    3
    Hört sich ja gut, an dann werde ich mich wohl auch über "deinen" Weg in Pilsen bewerben. Hattest du alle Naturwissenschaften im Abi und hast du dich für Physik oder Mathe entschieden, ich habe mal gehört, dass Physik "besser" sein soll. In Prag hab ich mal gehört, dass man 70% der Fragen richtig sein müssen. Wenn ich mich nicht irre habe ich über Pilsen gehört, dass es da nur 50% sind (?). Hast du vor nach Deutschland zu wechseln und wie läuft es in der Klinik in Pilsen ab? Lernt man einfach nebenbei Tschechisch? In Prag hätte man ja Chemnitz als klinischen Kooperationspartner. Danke für deinen Bericht .



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.10.2015
    Ort
    Pilsen
    Semester:
    2
    Beiträge
    9
    Also ich hab Bio nach der 10. und Chemie nach der 11. Klasse abgewählt, nur Physik hatte ich bis zur 12. aber ich hab auch keine Abiprüfung darin geschrieben. Ich hab dann hauptsächlich mit Abiturtrainern gelernt und die medi-learn-scripten als Zusatzwissen. Zwischen Mathe und Physik kann man übrigens nur in Prag wählen, da hab ich Physik genommen, weils meiner Ansicht nach einfach leichter war. Man muss sich aber nicht im Voraus entscheiden, sondern kann sich beide Fragebögen anschauen und dann entscheiden welchen man beantwortet.
    Genau in Prag musste man eine Mindestpunktzahl erreichen, was aber noch keine Garantie für eine Zulassung ist. Man hat dann zB. auch noch eine Mündliche Prüfung, in die man nur kommt wenn man 70 oder 75% erreicht. Die gibts in Pilsen gar nicht. da gabs 90 Punkte und man sollte die Hälfte erreichen, aber ich glaub das ist eher eine ungefähre Richtlinie. Außerdem sollte es an den 50% absolut nicht scheitern, wenn man sich ein bisschen vorbereitet hat.
    Der Unterricht im klinischen Teil geht natürlich in Englisch weiter aber es wird auch erwartet, dass man sich mit den Patienten zumindest auf einer einfachen Ebene auf tschechisch unterhalten kann. Deswegen hat man in den ersten 2 Jahren auch tschechisch-unterricht, den man mit ner Klausur bestehen muss um weitermachen zu dürfen.
    Ich versuch auf jeden Fall nach Deutschland zu wechseln, frühestens geht das ja nach einem Jahr, damit man genug Scheine gesammelt hat. Wie das genau geht, gibts hier glaub ich auch irgendwo einen Thread. Probleme mit der Anrechnung aus Pilsen gibts meines Wissens nach nicht, also sollte das kein Problem sein. Vorausgesetzt man bekommt dann einen Platz in Deutschland, da die freien Plätze ja sehr begrenzt sind.
    Mit Chemnitz bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das gilt nur für die 1. Fakultät in Prag. Allerdings gehören die Fakultäten in Prag und Pilsen ja alle zur Karlsuniversität...Da informier ich mich einfach noch genauer



Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019