teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    29
    Hallo, zusammen

    Der 10.8. rückt näher und somit wächst auch die Hoffnung eine Zulassung zu erhalten und sich einschreiben zu dürfen *bibber*

    Aber wie läuft das denn genau ab (hab schon gegoogelt und hier im Forum gelesen, aber dennoch)?

    Im positiven Falle, wäre am 10.8. der Bescheid online "Zulassung an Uni x/y in Quote x/y erhalten" mit den Infos, was denn zur Immatrikulation alles einzureichen ist. Ist dann dabei auch gleich ein Immatrikulationsantrag, den man sich ausdrucken muss, um ihn ausgefüllt bei der Immatrikulation vor Ort vorzulegen - oder gibt es beim Immatrikulationsamt vor Ort (oder wie auch immer das zuständige Unibüro dafür heißt) einen vorgedruckten Antrag, wo die ganzen Infos, die man ja eh schon bei der Bewerbung über hochschulstart.de angegeben hat, eingepflegt sind und den man nur noch unterschreiben muss?

    Lange Rede kurzer Sinn: Wie sah der Zulassungsbescheid aus? Was gabs da noch für zusätzliche Infos, Dinge die man machen musste? Wie lief bei euch die Einschreibung ab? Hingehen, alles abgeben, freundlich lächeln und das wars? Oder war es doch ein aufwändigerer Akt?

    Ich glaub, ich wird erst wieder gut schlafen, wenn (im positiven Falle) alles erledigt ist, also auch die Einschreibung glatt gelaufen ist. Ist doch irgendwie putzig, wie man sich tausend Sachen ausmalt, wie man sich doch noch um den evtl. zugesagten Studienplatz bringen könnte (versehentlich was falsches angekreuzt, Immatrikulation verhunzt, was weiß ich - höchst wahrscheinlich total unsinnig, aaaaber)

    Vielen Dank und liebe Grüße!



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.554
    Auf der zweiten Seite des Bescheides stand bei mir Uni-spezifisch alles was man wissen muss. Also wann, wo/wie und mit welchen Dokumenten. Das Einschreibeformular gabs bei meiner Uni auf der Uni-Website, aber auch das stand auf der zweiten Seite des Bescheids drauf. Eigentlich braucht man nur Sachen, die eh logisch sind (HZB, Ausweis, usw.) - das einzige, was vielleicht etwas ungewöhnlich ist, und was man sich rechtzeitig organisieren sollte, ist die Krankenversicherungsbescheinigung.

    Die Einschreibung selbst war völlig unspektakulär. Zettel abgeben, Chipkarte abholen, unzählige Dokumente zur Chipkarte bekommen, usw. Eine völlig harmlose administrative Handlung.



  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2013
    Semester:
    Klinikhäschen
    Beiträge
    1.863
    Zitat Zitat von davo Beitrag anzeigen
    und was man sich rechtzeitig organisieren sollte, ist die Krankenversicherungsbescheinigung.
    Ja, das stimmt, um die sollte man sich wirklich frühzeitig kümmern, besonders, wenn du privat versichert bist, das ist nochmal extra Aufwand.

    Wie davo schon sagte, steht alles auf dem Zulassungsbescheid hinten drauf und ist eigentlich ziemlich entspannt. Auch mögliche Termine zum Einschreiben, falls deine Uni das macht, bekommst du klar mitgeteilt .

    Zumindest bei meiner Uni gibt es ein FAQ für Zulassungsbescheide, vielleicht hat deine Wunschuni das ja auch, vielleicht bist du dann etwas beruhigter .



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    29
    Danke euch beiden, für die raschen Antworten!

    @davo: Diese Krankenversicherungsbescheinigung werde ich mir dann definitiv frühzeitig holen.

    @sternchenhase: Oh ja, wenn meine Wunschuni das hätte Aber da gibt's nicht mal nen Immatrikulationsantrag, den man sich runterladen könnte, nur Merkblätter, die mich nicht betreffen. Ob man den Antrag da wohl direkt vor Ort ausfüllen muss?

    Hm. Vielleicht werde ich doch mal bei der Uni nachfragen, wie das da so abläuft. Nicht, dass die dann ne beglaubigte Persokopie haben wollen - das würde, da wo ich wohne, Ewigkeiten brauchen!

    Aber gut zu wissen, dass das Einschreiben an sich recht entspannt ist und die eigentliche Hürde hochschulstart.de ist. Da wird einen doch hoffentlich das Imma-Amt keinen Strich durch die Rechnung machen, im Sinne von, nö, Zulassungsbescheid hin oder her, wir verweigern ihnen die Einschreibung. Wenn hochschulstart.de sagt, man hat den Platz, hat man ihn ja schließlich sicher, oder?

    Oh man, ich hoffe, ich bin nicht die Einzige, die sich über so einen Stuss Gedanken macht - das Befassen mit hochschulstart.de und das Warten und Hoffen auf einen Studienplatz machen definitiv leicht paranoid, ähem.



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.554
    Ich glaub, dass es objektiv betrachtet Unsinn ist, sich solche Gedanken zu machen. Allerdings habe auch ich mir damals solche Gedanken gemacht, weshalb ich nur sagen kann: du bist nicht allein



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019