teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.04.2016
    Beiträge
    49

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leute,

    ich möchte 2017 den TMS machen und bin nun am überlegen wie ich mich genau darauf vorbereiten werde. In der Infobröschüre vom TMS steht zwar, dass kommerzielle Vorbereitungskurse nichts bringen, allerdings hat ein Freund von mir das gemacht und schwört darauf, dass er ohne diesen niemals seine 98% erreicht hätte. Nun überlege ich mir mich auch dort anzumelden, allerdings kostet es eine betrachtliche Stange Geld. Es gab viel aktuelleres Testmaterial zum Üben und viele gute Tipps und Tricks wie man die jeweiligen Aufgabentypen bewältigt und die meisten Punkte sichert. Als er den Test gemacht hat, sagte er auch, dass vieles was er in dem Kurs geübt hat auch so ähnlich dran kam, die im Handel erhältlichen Originalversionen jedoch schon zu veraltet wären. So zum Beispiel beim Konzentrationsteil schon lange keine Buchstaben mehr vorkommen sondern unübersichtlichere Symbole.

    Nun meine Frage an alle die den TMS schon hinter sich haben:

    Wie habt ihr euch darauf vorbereitet? Hat jemand einen Vorbereitungskurs gemacht? Welche Erfahrungen habt ihr damit und würdet ihr es weiterempfehlen oder eher nicht?

    Danke im Voraus und LG

    Anna2018



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.06.2016
    Beiträge
    5
    Hallo Anna,
    ich habe selbst den Tms dieses Jahr geschrieben und auch einen Vorbereitungskurs besucht und stand vor der selben Entscheidung wie du. Da der Test aber ja nur einmalig geschrieben werden kann, wollte ich dieses viele Geld investieren... einfach um es versucht zu haben.

    Letztendlich bestehen die Kurse auch nur aus Übungsmaterial und ein paar Tipps und Tricks, die allerdings auch in jedem anderen erhältlichen Übungsbuch beschrieben sind. Von daher würde ich von den vermittelten Fähigkeiten her den Kurs als unnütz einstufen. ( noch dazu war zumindest in unserem Kurs ein sehr hoher Anteil an Matheunterricht, da das wohl den meisten schwer fiel. solltest du in Mathe gut sein, spricht also noch ein Grund weniger dafür.)
    Ein wahrer Pluspunkt ist, dass du dort mit jemandem sprechen kannst und dir erklärt wird, wie der Tag abläuft, was wann passiert und eben einfach die Erfahrungen von jemandem, der dabei war. Diese könntest du aber auch hier im Forum bekommen, da beantworten wir sicher gerne Fragen dazu ;)

    Ansonsten sehe ich im Nachhinein keinen Nachteil darin, hätte ich mich nur mit dem käuflichen Übungsmaterial vorbereitet.

    Zwar ein langer Text, aber womöglich hilft er dir ja bei deiner Entscheidung. Ein super Wert ist definitiv auch ohne Kurs möglich! ;)

    Viele Grüße
    Marc



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.04.2016
    Beiträge
    49
    Hallo Marc,

    danke für deine Antwort. Es ist immer erstaunlich wie die Meinungen da auseinander gehenXD Hast du diesen Kurs auch bei MediTrain gemacht? Ich meine schaden tut es bestimmt nicht, aber 869€ sind für 5 Tage echt etwas happig. Wie war denn der TMS selbst? Waren die Aufgaben vom Schwierigkeitsgrad her ähnlich wie in den käuflichen Originalversionen oder doch eher viel schwieriger? Mein Freund meinte nämlich, dass es im echten Test viiiiieeeeel schwerer ist und auch sehr vieles stark abgeändert ist, vor allem dass beim Figuren lernen die Figuren sich alle so ähnlich sahen, dass man sie nicht unterscheiden konnte und beim räumlichen Denken so viele Schlauchfiguren in einem Bild waren, dass man keinen Überblick hatte. Er hat den TMS 2015 gemacht. Ich hab so Angst den zu verbocken, da ich unbedingt nach Baden-Württemberg oder Bayern möchte und da kann man es ohne guten TMS vergessen

    LG
    Anna



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.04.2016
    Beiträge
    49
    Hallo Marc,

    danke für deine Antwort. Es ist immer erstaunlich wie die Meinungen da auseinander gehenXD Hast du diesen Kurs auch bei MediTrain gemacht? Ich meine schaden tut es bestimmt nicht, aber 869€ sind für 5 Tage echt etwas happig. Wie war denn der TMS selbst? Waren die Aufgaben vom Schwierigkeitsgrad her ähnlich wie in den käuflichen Originalversionen oder doch eher viel schwieriger? Mein Freund meinte nämlich, dass es im echten Test viiiiieeeeel schwerer ist und auch sehr vieles stark abgeändert ist, vor allem dass beim Figuren lernen die Figuren sich alle so ähnlich sahen, dass man sie nicht unterscheiden konnte und beim räumlichen Denken so viele Schlauchfiguren in einem Bild waren, dass man keinen Überblick hatte. Er hat den TMS 2015 gemacht. Ich hab so Angst den zu verbocken, da ich unbedingt nach Baden-Württemberg oder Bayern möchte und da kann man es ohne guten TMS vergessen

    LG
    Anna



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    28.06.2016
    Beiträge
    5
    Mein Kurs kostete rund 5-600 Euro und ging auch über 5 Tage, also sehr ähnlich. Der Anbieter hieß IFS Studentenkurse, allerdings werden die vom Prinzip her alle gleich sein ;)
    Dein Freund hat in dem Fall recht. Ich fand den richtigen Test um einiges schwerer als all das Übungsmaterial. Sowohl die Bücher, als auch das vom Kurs.
    Gerade das Figuren lernen ist echt schlimm, so hatte uns auch keiner im Kurs drauf vorbereitet.

    Aaaaaber, ganz wichtig:
    Ein schwerer Test ist völlig egal!! Das heißt überhaupt nicht, wie gut dein Ergebnis wird! Der Test ist ja dann für alle schwer und du musst ja besser sein als die anderen. Von daher brauchst du da überhaupt keine Angst haben, auch wenn man sofort "schwerer Test = schlechtes Ergebnis " denkt.
    Das ist einfach falsch

    Über 800 Euro ist echt viel Geld. Wenn du den Kurs machst und dich danach (so wie zB ich) nicht schlauer fühlst, wirst du dich krank ärgern.
    Wenn du den Test aber nicht super hinbekommst, ohne den Kurs gemacht zu haben, machst du dir ewig Vorwürfe.
    Da musst du für dich selbst abwägen, wie du das selbst siehst ;)

    Viele Grüße
    Marc



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020