teaser bild
Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 69
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.371

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wobei sich bei Angestellten ja AN und AG diese Kosten teilen von 18,7%, die 14% muss ein Selbständiger alleine tragen.



  2. #22
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.493
    Tja- das ist halt so ein Knackpunkt- das steht z.B. nicht so genau im Dienstangebot- da steht nur "Sozialabgaben werden einbehalten und später an´s Versorgungswerk gezahlt".
    Ich denke, die Auftraggeber wollen die kompletten Sozialabgaben auf uns abdrücken. Also die vollen Rentenbeiträge und die Arbeitslosenversicherung (letztere zahlt man als Selbständiger ja nicht).
    Und das für 30-35€/h- nein danke.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #23
    Administrator Avatar von Brutus
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Bochum
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    9.519
    Zitat Zitat von Muriel Beitrag anzeigen
    Wobei sich bei Angestellten ja AN und AG diese Kosten teilen von 18,7%, die 14% muss ein Selbständiger alleine tragen.
    Das ist richtig, wird sich aber sicherlich in der Höhe des Honorars auswirken.
    I'm a very stable genius!



  4. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von Diplom-Arzt
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Wien / München
    Beiträge
    24
    Das mit den Sozialbeiträgen ist die eine Sache.... Das andere Problem ist aber die Arbeitszeit: In Mecklenburg-Vorpommern vertoßen seit dem Urteil nun (fast) alle Klinikärzte, die "nebenbei" noch als Notärzte tätig sind gegen das Arbeitszeitgesetz!

    Bezüglich der Nachforderungen der DRV können wir Ärzte uns momentan eigentlich noch (!) entspannt zurücklehnen: Wenn ich das richtig verstanden habe, werden vor allem die Arbeitgeber Probleme bekommen, da diese die Beträge bis zu 4 Jahre nachzahlen müssen. Von den Arbeitnehmer können dagegen nur maximal die Beträge für die letzten 3 Monate zur Nachzahlung verlangt werden... Das dürften die meisten gerade noch verkraften, nur die Zukunft bleibt damit weiterhin ungewiss.



  5. #25
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.493
    Das Problem ist, dass es keine Dienste ohne Befreiung mehr gibt.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019