teaser bild
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 41 bis 43 von 43
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #41
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Aber die Hämochromatose wäre nicht homogen, oder? Entsprechend hat man sich bei der Fragestellung vertan?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #42
    Registrierter Benutzer Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    841
    In positive cases, marked homogenous increase in liver density (75-130 HU) is demonstrated, making the portal vessels and hepatic veins appear of low attenuation relative to liver on non-contrast CT.
    https://radiopaedia.org/articles/haemochromatosis



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #43
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.327
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Mehrzahl und sogar die Dozenten hier Antwort A = NASH für richtig halten, kann ich das nicht ganz nachvollziehen: Laut Angabe weist die Leber eine erhöhte Dichte von 95HE auf, was laut folgender Seite (http://www.stuedeli.net/reto/medizin...teatoseCT.html) sogar hochspezifisch für eine Hämochromatose, also D wäre!?
    Macht auch sinn wenn man drüber nachdenkt:
    NASH = Verfettung => geringere Röntegndichte
    Hämochromatose => Eiseneinlagerung => höhere Rötgendichte
    Eine akute Hirnblutung stellt sich durch den hohen Eisengehalt des Bluts ja auch hyperdens im Vergleich zum Fetthaltigen Hirngewebe dar!? Oder habe ich da was übersehen!?
    Hast du nicht, ich gehe davon aus, dass sich der Dozent eben auch vertan hat. Die Dichte der Leber im CT ist tatsächlich bei NASH reduziert und nicht erhöht (wie im Sono) und bei Hämochromatose erhöht.
    Eine akute Hirnblutung stellt sich wegen der einsetzenden Gerinnung hyperdens dar (der Eisengehalt nimmt ja nicht zu und im Gefäß war es nach noch nicht hyperdens), wenn Blut nicht gerinnt (viel zu viel Marcumar) sieht man auch Hirnblutungen die nicht so schön hyperdens sind wie man das sonst gewöhnt ist.

    Entspannt euch, wartet auf die offizielle Lösung des IMPP und gut ist.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019