teaser bild
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 38
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    48
    Danke



  2. #22
    Diamanten Mitglied Avatar von Heerestorte
    Registriert seit
    31.05.2013
    Ort
    Nebel des Grauens
    Semester:
    Scheinfreiiiiiiii
    Beiträge
    4.038
    Ich kann Dell empfehlen.
    Habe einen Dell-Laptop und da war nach knapp 1,5 Jahren der Lüfter kaputt.
    Es kam ein Techniker zu mir nach Hause, hat den Lappi aufgeschraubt, den Lüfter getauscht und er ist wieder gegangen.
    Top Sache und das alles gratis!

    Mein Dell-Laptop ist zwar alt (von 2012), aber er tut immer noch gut, wenn auch etwas langsamer.
    Es ist ein Dell Vostro 3560. Alu, mattes Display etc. Schon schnieke, die Dinger von Dell



  3. #23
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.837
    Die Medion-Notebooks von Aldi sind auch nicht zu unterschätzen. Ich hatte jahrelang Aldi-PCs und einen Laptop, der bis auf einen schwachen Akku noch heute nach 7 Jahren gut funktionieren würde.

    Ansonsten kann ich mich meinen Vorgängern nur anschließen und auch ein Tablet empfehlen. Ist zum Kreuzen und für Amboss prima und Ebooks lassen sich darauf auch gut ansehen. Einen Laptop braucht man eigentlich wirklich nur dann, wenn man der Typ und konsequent genug ist, bei jeder Vorlesung mitzuschreiben um so eine Zusammenfassung zu haben. Ansonsten ist das nur unnötiges Gewicht.



  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.07.2015
    Ort
    HH
    Semester:
    5. Semester iMed
    Beiträge
    32
    Also, ich sage jetzt nur meine Meinung und meine Einstellung, bitte nicht mit Stühlen werfen ...

    Ich habe mir vor dem Studium ein iPad mit Tastatur gekauft, ich muss sagen, ich hasse Papier, es ist unordentlich, nimmt viel Platz weg und Bäume sind Freunde

    Ich bin damit aber relativ schnell an meine Grenzen gestoßen, einfach unpraktisch, Excel und andere Office Sachen gehen nicht ordentlich etc. pp. kann ein Apple Problem sein, keine Ahnung, vielleicht mit nem Windows Tablet besser.

    Dann hab ich mit im April zum zweiten Semester ein MacBook Pro gegönnt und ich bin mega begeistert. Ich kann damit alles machen, mitschreiben, Bücher lesen, PDFs besser in VL nutzen, hab Labor Protokolle damit geschrieben (OneNote).
    Es ist teuer, ja klar, aber es läuft und läuft und der Akku hält 10 h. Natürlich sind auch Ultrabooks sehr gut, ich habe nur die schnauze voll von Windows -.-

    Es ist echt nicht einfach die Frage eindeutig zu beantworten. Vielleicht mal verschiedene Geräte leihen und ausprobieren. Viel erfolg!



  5. #25
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2014
    Ort
    Bonn
    Semester:
    PJ I (Innere)
    Beiträge
    834
    Ich schließe mich Heerestorte an - ich habe mir im Winter vorm Physikum einen Dell für die Uni gekauft, allerdings das billigste Modell, den Inspirion.

    Ich nehme den zwar nicht mit in Vorlesungen, aber für die Bib und zum Zuhause lernen ist der ideal. Und vor allem bekommt man problemlos Ersatzteile, wenn mal was schiefgehen sollte (mir ist durch nen blöden Zufall die Festplatte kaputt gegangen).



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019