teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.04.2017
    Beiträge
    4
    Hallo ihr Lieben,

    Kurz zu meiner Situation:
    Ich habe letztes Jahr in Deutschland mein Abitur gemacht (1.0), bin nun 2 Jahre im Ausland, wo ich auch mein Pflegepraktikum mache und möchte 2018, wenn ich wiederkomme, das Medizinstudium beginnen. Mein "Problem" ist, dass ich nicht in Deutschland studieren möchte bzw später auch definitiv nicht hier praktizieren will. Ich weiß, dass diese Aussage für einige vilt sehr unsympathisch wirken kann, die hier um einen Platz in Dtl kämpfen & teilweise große Hürden überwinden oder Jahre lang warten. Davor habe ich Respekt. Meine Frage ist jedoch keinesfalls gedacht um andere aufzuregen, es ist einfach meine persönliche Entscheidung & ich hoffe hier vilt von Erfahrungen zu hören...

    Für mich kommen vor allem Spanien, Frankreich und Italien in Frage. Ich spreche die Sprachen fließend, familiär und durch Auslandsaufenthalt bedingt. Gibt es hier -irgendjemand- der in einem dieser Länder studiert oder jmd kennt der es tut?
    Es geht mir nicht um Zulassungsbedingungen etc, mit denen habe ich mich beschäftigt. Ich hoffe nur vilt Erfahrungsberichte finden zu können, auch wenn ich weiß, dass es nicht das typische Med-Ausland wie Ungarn/Bulgarien/Slowakei etc ist

    (Ist es ok eine Frage in 2 Unterforen zu posten?)

    Liebe Grüße!



  2. #2
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.771
    "Unsympathisch" ist es höchstes, wenn du entgegen der Forenregeln zwei Threads zum gleichen Thema aufmachst Einer reicht - alles andere führt nur zu Verwirrung.

    Oder um deine Frage zu beantworten: Nein, es ist nicht okay, daher habe ich den anderen Thread gelöscht.

    Liebe Grüße
    Feuerblick
    MediLearn-Moderatorin
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  3. #3
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.503
    Ich kenne nur Leute, die nach dem Studium ins Auslsnd gegangen sind oder in noch exotischeren Gegenden studiert haben.
    Wo genau willst du denn später arbeiten, dann studiere dich genau in diesem Land.



  4. #4
    läuft... Avatar von altalena
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    homebase
    Semester:
    auf geht's, ab geht's
    Beiträge
    2.944
    Ich habe ein Semester in Italien studiert. Das Studium dort ist sehr theorielastig. Wenn man nicht selbst Initiative zeigt und sich für Praktika in den einzelnen Fächern anmeldet, könnte man das ganze Studium im Hörsaal verbringen. Die meisten, die ich in der Zeit kennengelernt habe, waren aber sehr ambitioniert, auch den klinischen Alltag kennenzulernen. Insgesamt hatte ich jedoch das Gefühl, dass sich viele italiensiche Studenten auch für eine Tätigkeit im Ausland (nach abgeschlossenem Studium) interessiert haben, bzw es wurden an der Uni auch Fremdsprachenkurse angeboten, um anderswo zu arbeiten.
    "Stört es Sie, wenn ich weiter esse, während Sie rauchen?"



  5. #5
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.503
    Ah, da fällt mir ein, wir hatten mal nen Hospitanten aus Spanien da, der war begeistert wie es hier in D läuft, was Assistenten entscheiden/machen dürfen etc. War in Spanien wohl alles nicht so einfach - soll heißen: gut überlegen und sich informieren, wo es für deine Weiterbildung am sinnvollsten ist zu arbeiten. Zum Studium hat er damals nichts erzählt (alternativ kann ich mich nicht erinnern ).



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019