teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.01.2005
    Ort
    es war einmal
    Semester:
    WB die 2.
    Beiträge
    210

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Mich würde mal interessieren, für welche der beiden WBs ihr euch entschieden habt und warum.
    Hintergrund ist, dass ich gerne Viszeralchirurgie machen würde, mein Chef aber möchte, dass man zu erst den FA für Allgemenchirurgie macht. Warum er das möchte, ist mir klar: 100 OPs weniger und vor allem nicht so genau definierte OPs, sprich er bekommt seine Assistenten schneller durch. WB-Ermächtigung hätte er übrigens für beides. Allerdings frage ich mich, was ich damit soll? Insbesondere in der Zukunft wird es wohl eher weniger Chirurgen geben, die noch alles operieren, jedes Mini-Krankenhaus hat bei uns in der Umgebung bereits Viszeral- und Unfallchirurgie getrennt. Keiner sucht Allgemeinchirurgen, auch in Stellenanzeigen findet man niemanden, der einen sucht. Praxis wäre für mich ohnehin keine Option. Deshalb frage ich mich, was soll mir das bringen außer Zeitverlust? Hat jemand ne Idee oder Erfahrungen?



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  2. #2
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Mitglied seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    21.329
    Du hast die Frage doch schon beantwortet. Die Ausnahme wäre die chirurgische Niederlassung, da könnte der Allgemeinchirurg von Vorteil sein.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    There are two kinds of people.
    Avoid both.




    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  3. #3
    Von hier an blind Avatar von Logo
    Mitglied seit
    30.10.2004
    Ort
    war Kiel
    Semester:
    OA IM
    Beiträge
    2.935
    Ein Kollege hat genau deshalb (Niederlassung) den Allgemeinchirurgen kürzlich nachgeholt (MVZ-Sitz Akquise).
    Pure Vernunft darf niemals siegen!



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.700
    Also sooo schlimm ist es jetzt nicht den Allgemeinchirurgen zu machen. Das heißt ja nicht dass das dann schon das Ende sein muss. Wenns zügig klappt und du dafür schon FA-Gehalt bekommst, dann noch den Viszeralchirurgen drauf machst oder dann erst als Oberarzt...



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    24
    Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, was einem mehr gefällt. Ich persönlich finde den Facharzt für Allgemeinchirurgie als Basis ganz gut. Damit darfst du zumindest offiziell alles operieren. Ob man das kann ist natürlich eine andere Frage. Die meisten unserer jüngeren Oberärzte haben erst den Allgemeinchirurgen gemacht und dann den Viszeralchirurgen hinterher. Schaden tut es einem auf keinen Fall, dass man auch etwas Ahnung von der Unfallchirurgie etc. hat.
    Dann kommt noch dazu, dass man sich als Viszeralchirurg tatsächlich schlecht niederlassen kann...
    Man sollte sich in jedem Fall alle Optionen offenhalten, auch wenn es nicht geplant ist...



    Dein starker Partner im Studium: Marburger Bund - Entdecke Deine Vorteile - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020