teaser bild
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    ist ach so unsensibel
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Ort
    unterm Bett
    Semester:
    altes Häschen
    Beiträge
    1.627

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ehrlich? Ein Uch-Oberarzt lässt Dich, obwohl Du keinerlei Erfahrung in der Uch hast und keine Rotaton machst, einen PFN operieren? Das klingt recht unglaubwürdig. Der Katalog ist zwar allgemein gehalten, aber es sind nun mal 100 Eingriffe, davon 10 an langen Röhrenknochen. Ohne Rotation sicher nicht machbar.
    "Du willst etwas verbessern? Wieso? Das haben wir schon immer so gemacht!"



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #17
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.699
    Was heißt unglaubwürdig... das kann schon sein. Ich hab ohne Rotation oder Vorahnung im visceralchirurgischen Bereich in einer Klinik 6 LapAE und 1 offenen Ileus operieren dürfen. Dialog bei Ileus lief ungefähr so: "Hast schonmal einen Ileus operiert?" - "Nein" - "Hast Lust?" - "Klar, unter Anleitung" - "Na dann machs. Ich brauchs nimmer lernen."
    Wobei das jetzt bei mir 1. nicht die Megazahlen sind und 2. war das auch nicht bei jedem FA/OA. Aber manche sind halt so drauf.
    Wie gesagt: die Frage ist, ob man so die Zahlen in adäquater Zeit zusammenbekommt. Aktuell ist es bei uns so, dass zwei Chirurgen nachts / WE Dienst haben. Und da geht dann eher der UCh zu den UCh-Eingriffen und der VCh zu den VCh-Eingriffen. Wenns geht. Da würde man dann die Zahlen nicht zusammenbekommen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.01.2005
    Ort
    es war einmal
    Semester:
    WB die 2.
    Beiträge
    210
    In unserer WBO sind es 100 Extremitäteneingriffe. Von langen Röhrenknochen steht da nichts.
    Und ja, man darf tatsächlich einen PFN operieren. Wir sind auch eine "große Familie", keine getrennten Abteilungen VCH und UCH sondern nur eine gemeinsame, wobei die VCH als Sektion geführt wird und auch eigene Assistenten hat.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #19
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.503
    Ein PFN ist so ungefähr eine der einfachsten Osteosynthesen, die es gibt. Wenn jemand irgendwas Unfallchirurgisches operieren darf, dann DAS. OK, auf meinen ersten PFN musste ich ein halbes Jahr warten, aber aktuell haben wir eine Kollegin, die aus der ACh zu uns kam, die durfte einen nach ein oder zwei Monaten machen
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #20
    ist ach so unsensibel
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Ort
    unterm Bett
    Semester:
    altes Häschen
    Beiträge
    1.627
    Dennoch: 100 Eingriffe bekommt man so schwerlich zusammen. Und was sagt die Ärztekammer zur fehlenden Rotation? Diese ist eigentlich vorgeschrieben.
    "Du willst etwas verbessern? Wieso? Das haben wir schon immer so gemacht!"



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020