teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    05.09.2009
    Beiträge
    49

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Coro-Sport-Betreuung ist doch super! Mache ich auch... ich mache auch immer aktiv mit, dann habe ich gleich Sport gemacht und dafür auch noch Geld bekommen! Und die Coro-Sportler freut es auch immer, wenn der Doc aktiv mitmacht... ich finde man lernt einiges beim Coro-Sport über die Patienten bzw. die Erkrankungen, ich bin immer erstaunt wie schlecht Koordinative Übungen von den Coro-Patienten ausgeführt werden können... und wie schnell die dann doch fix und alle sind mit vermeintlich harmlosen Übungen... mach das einfach mit, du wirst es nicht bereuen... es ist eigentlich nur eine Frage der Absprache mit den Kollegen, damit keine Arbeit an dir hängen bleibt, während du Coro-Sport betreust...
    und das gute an der Coro-Sport-Bezahlung ist auch noch, dass es steuerfrei ist, also da verdient man auch noch richtig, weil man es in der Steuer als Übungsleiterpauschale geltend machen kann (zumindest bis zu einem gewissen Jahresbetrag, ich meine knapp über 2000 Euro)



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    12. (PJ)
    Beiträge
    6.890
    Klingt für mich auch stark danach, dass die lieben Kollegen einfach eine Tätigkeit an den ahnungslosen Neuling abwälzen wollen



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.08.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    481
    Wie die anderen schon gesagt haben: Les dir den für dich einschlägigen Tarifvertrag und den Arbeitsvertrag nochmal genau durch und schau, ob da dazu was drin steht.

    Dass das "zum Teil von der Klinik, aber zum großen Teil von anderer Stelle" bezahlt wird, klingt merkwürdig. Im allgemeinen läuft das über die Vereine, und mit denen hat man als Arzt einen entsprechenden Vertrag: die bekommen Geld dafür (nicht wenig) und bezahlen aus diesem Topf unter anderem den Arzt und den Übungsleiter. Wie schon richtig gesagt wurde, ist das steuerfrei.

    Als Nebentätigkeit kann man dir das rechtlich natürlich nicht aufdrücken, wenn es nicht im Vertrag steht, läuft dann so wie vieles anderes in der Klinik einfach auf der Basis, dass man als Weiterbildungsassistent als ausgelieferter Leibeigener betrachtet wird und dem Arbeitgeber klar ist, dass ein Stellenwechsel auch wieder Aufwand für den Angestellten wäre.

    Wenn der Arbeitgeber dagegen das nicht als Nebentätigkeit, sondern als allgemeine ärztliche Tätigkeit dir aufdrückt, so dürfte das vermutlich schon gehen. Je nach Klinik kann man sogar argumentieren, dass man Rehasport auch als Weiterbildungsinhalt betrachten kann. Natürlich wird bei einer Anordnung durch die Klinik dafür aber auch schön das reguläre Tarifgehalt fällig. Und mit dem Arbeitszeitgesetz muß es auch vereinbar sein...

    Übrigens läßt sich die Betreuung einer Herzgruppe für die Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung Sportmedizin anrechnen.

    In meiner ehemaligen Klinik, in deren Räumen es auch eine wöchentliche Herzgruppe gab, haben sich die Assistenten darum gerissen, die betreuen zu dürfen. War da auch finanziell interessant, ich glaube 60 oder 70 Euro steuerfrei für knapp 2 Stunden Aufwand.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    head & shoulders
    Mitglied seit
    06.01.2007
    Beiträge
    676
    der AG darf Dir den Herzsport nur "überhelfen", wenn es im Dienstvertrag geregelt ist. Als "Unterrichtstätigkeit" sehe ich das jetzt nämlich nicht. Außerdem solltest Du noch mal Deine Haftpflichtversicherung überprüfen, manche Verträge schließen das nämlich aus. Oder es kostet extra. Das Riskio, daß ein Patient Schaden erleidet, ist ja durchaus gegeben, sonst würde ja auch der Sportlehrer reichen.
    Anruf bei der Hotline
    Kunde: "Ich benutze Windows... "
    Hotline: "Ja... "
    Kunde: "...mein Computer funktioniert nicht richtig."
    Hotline: "Das sagten Sie bereits... "



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Administrator Avatar von Brutus
    Mitglied seit
    17.01.2011
    Ort
    Bochum
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    9.507
    Zitat Zitat von Pflaume Beitrag anzeigen
    In meiner ehemaligen Klinik, in deren Räumen es auch eine wöchentliche Herzgruppe gab, haben sich die Assistenten darum gerissen, die betreuen zu dürfen. War da auch finanziell interessant, ich glaube 60 oder 70 Euro steuerfrei für knapp 2 Stunden Aufwand.
    Naja, drum gerissen? Für 30-35€/h? Und steuerfrei sei mal dahingestellt. Wenn die Übungsleiterpauschale voll ist, dann ist das auch zu versteuern. Und ganz ehrlich? MIR ist meine Couch nach Feierabend deutlich lieber als die Herzsportgruppe...
    I'm a very stable genius!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019