teaser bild
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 34
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Evil Beitrag anzeigen
    Achtung, dieser Beitrag enthält einige Fehlinformationen!

    Richtig ist, daß die KV-Förderung für Weiterbildungsassistenten in der Allgemeinmedizin gezahlt wird, und zwar völlig unabhängig, ob diese Stelle in einer Praxis oder in einem Krankenhaus ist. Und auch die Einnahmesituation des Arbeitgebers spielt überhaupt keine
    Für Praxen gilt diese Information:
    Sorry, ich hatte mich wohl mißverständlich ausgedrückt. Allerdings ist es regelmäßig so, daß diese KV-Förderung dazu genutzt wird, eine geringe Vergütung (weil die Praxis nicht mehr zahlen kann, das wird einem direkt so gesagt, bzw. kann man auch hier und anderswo nachlesen) auf KH-Level aufzustocken. Und sorry, dann ist die Einnahmensituation prekär. Wieviele "Kassenlöwen" mit Riesenumsätzen von der Möglichkeit auch Gebrauch machen, entzieht sich meiner Kenntnis. Die KH sind mit subventioniertem Personal auch gerne vorne mit dabei...(Mitnahmeeffekte). Ohne Kenntnis der jeweiligen KV, und der Verträge wird man sowieso nicht viel zu den Detailfragen sagen können. Ich fasse nochmal zusammen:
    -ich finde es fragwürdig, daß Praxen, die kein marktkonformes Gehalt zahlen können, oder wollen, dies von den anderen Ärzten via KV subventioniert bekommen. Also bitte entweder die Einnahmesituation ändern, oder schließen. Oder man möge das aus dem Steuersäckel nehmen, wenn es im Interesse der Allgemeinheit liegt. Den Fachärzten wird übrigens i.d.R. kein WBA finanziert, die sollen nämlich abgeschafft werden. Ach nee, die wären sonst mit dem Drittporsche auf dem Golfplatz
    -persönlich würde ich keine langfristigen finanzielle Verpflichtungen in einem System eingehen, wo 1) die Spielregeln ständig einseitig geändert werden und 2) überhaupt erst eine Situation entstanden ist, daß man die Stellen subventionieren muß. in dem Zusammenhang amüsiere ich mich immer über die oft zu lesende Formulierung, man wolle Ärzte wohin "locken". Im deutschen Sprachgebrauch impliziert Locken negative Folgen für den zu Lockenden und so sehen diese Verträge dann auch aus.
    Das soll kein Plädoyer gegen den FA für Allgemeinmedizin sein! Nur bitte Vorsicht im KV-System.
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  2. #12
    head & shoulders Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    979
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    Es ist ein Vertrag. Die meisten sollten wissen was das Wort "Vertrag" bedeutet und müssen entsprechend damit leben dass Verträge auch Konsequenzen haben. Idealerweise ist man sich den Konsequenzen vorher bewusst.

    .
    Genau, deswegen läßt man den Nachwuchs gleich mal ins offene Messer laufen. Zumal wenn er/sie aus dem Ausland kommt. Ein KV-System gibt es nirgendwo auf der Welt und die allermeisten Deutschen und selbst viele Ärzte wissen nicht, was es auf sich hat. An objektiven Infoquellen hapert es auch (das Ärzteblatt wird auch von der KV herausgegeben). Zumindest weiß der TE jetzt um Risiken und Nebenwirkungen. Und wir können in fünf Jahren hier nochmal nachfragen. Mir persönlich würde es nicht einfallen, mich gleich zum Berufseinstieg finanziell zu verpflichten und meine Vergütung von Dritten zu beziehen. Zumal nur 12 Monate (dann ist man ein paar Wochen krank/beurlaubt/Reha usw... und dann wird der zweite WB-Abschnitt nicht anerkannt...)
    Übrigens war ich vor ein paar Jahren genau in der gleichen Situation, alles was ich hier schreibe, ist "Erste Hand"...
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  3. #13
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.505
    taraumo, deine Argumentation ist falsch. Die KV-Förderung stellt die Basis für das Gehalt dar, ob der Praxisinhaber was drauflegt oder nicht, liegt in seinem Ermessen, bzw seinen Möglichkeiten oder auch seinem Bedarf.
    Demnach sorgen die KVen dafür, daß die Assistenten überhaupt eine Basis bekommen und damit Nachwuchs gefördert wird, was logischerweise im Interesse der KV und der Ärzteschaft ist. Daraus die Forderung abzuleiten, daß eine Praxis doch bitteschön genug Einnahmen bekommen sollte, um ohne Förderung einen Assistenten bezahlen zu können, halte ich für fragwürdig. Ich mein, ich habe natürlich nichts gegen höhere Einnahmen, aber das als begründung ist nicht sehr überzeugend, sondern eher polemisch.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



  4. #14
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.768
    Evil, das stimmt so nicht. Hier in Hessen ist vorgeschrieben, dass die Förderung dazu dient, das Gehalt auf ein Klinikgehalt anzuheben. Die Geförderten müssen sogar ihre Gehaltsabrechnungen vorlegen...
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  5. #15
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    14.505
    Was genau stimmt so nicht? In WL bekommst Du 4800 brutto als Förderung und bist damit schon recht nah am Kliniktarif ohne Dienste.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019