teaser bild
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.405

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Feadz Beitrag anzeigen
    Warum hat Herzchirurgie denn so nen schlechten Ruf?
    Nur relativ wenige Zentren an denen das überhaupt gemacht/angeboten wird, Facharztausbildung gerne "zäh" im Sinne von "man darf erst spät richtig ran" und ist stark vom Weiterbilder abhängig. Möglichkeiten später relativ begrenzt, da nur wenige Kliniken. Niederlassung quasi ausgeschlossen. Immer die gleichen Eingriffe (im Gegensatz zu Gefäßchirurgen: die haben immer die gleichen Patienten )
    Daraus resultiert eine starke Abhängigkeit vom Weiterbilder und das macht die Sache nicht immer einfach. Vor allem da Chefs an Unikliniken dazu neigen im Leben ausschließlich Leistung zu sehen und nicht andere Dinge wie Familie, Work-Life-Balance, Freizeit etc.

    Reicht das?

    In Feld-Wald-und-Wiesen-Fächern wie Unfallchirurgie oder Viszeralchirurgie kannst immer das Haus wechseln wenn du willst. Und im Zweifel auch niederlassen. In Neurochirurgie gibts zwar nicht so viele Weiterbildungsstellen aber immerhin auch die Niederlassung als Ausweichmöglichkeit. Allgemeinchirurgie sowieso. Kinderchirurgie ist wieder etwas spezieller, Thoraxchirurgie und Gefäßchirurgie auch...



  2. #12
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Elite ohne soziale Fähigkeiten
    Semester:
    Kopfloses Huhn
    Beiträge
    3.673
    Zusätzlich wenige (oder gar keine) "kleine" OPs, per se immer lange, anstrengende Operationen und kranke Patienten, was gute Arbeitsbedingungen beim besten Willen erschwert und der fehlt (noch). Vermehrte Abgabe der Indikationen an interventionelle Kardiologie....



  3. #13
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.949
    Ich hab mal ne Doku über Ärzte in einem Herzzentrum gesehen, weiß aber nicht mehr welches das war. Da durfte die Assistentin im 2. oder 3. Jahr für den Chef das Sternum aufsägen ^^ Danach war dann wieder Haken halten angesagt. Und gerüchteweise dauert die FA-Ausbildung auch eher 10 wie 5 Jahre. (Wobei das eher das Kinderherzchirurgiesetting ist, das mag bei den Erwachsenen schneller gehen, sind ja "einfachere" OPs)



  4. #14
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2010
    Semester:
    2.WBJ
    Beiträge
    1.869
    Wenn du auch ins Ausland gehen würdest/wölltest, würde ich eine Klinik kennen in der Schweiz, wo ich im PJ/WSJ war. Gerne PN.



  5. #15
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.552
    http://www.klinikum.uni-muenchen.de/...mfrage2013.pdf ist ganz interessant. Siehe z.B. Abb. 3.



Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019