teaser bild
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 65 von 88
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #61
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    24.05.2009
    Beiträge
    749

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    @Raidn: Du hast vollkommen Recht. In Bayern ist dies auch schon vor ner neuen Weiterbildungsordnung so gewesen, denn Bayern hat die aktuelle meines erachtens in den anderen Bereich noch nicht umgesetzt. Also es ist so: Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin geht in Bayern auch ohne Facharzt, du brauchst 9 Monate in Vollzeit plus den tollen Kurs. Und halt auch nicht zwingend vorher Innere, wobei dies für die Untersuchungen und Sprechstunden in Betrieben wirklich sehr sinnvoll ist. Zum Beispiel glaube ich kaum, dass du in deiner bisherigen Tätigkeit schon einige Ergos gemacht hast, welche du für gewisse Untersuchungen auch brauchst und beurteilen musst, ebenfalls ist es sehr hilfreich bezüglich psychothemen bissel was zu wissen, Impfthemen sind auch wichtig, das alles kannst du in der Allgemeinmed. Praxis lernen und erfahren und gehst dann gewittmeter in die Arbeitsmedizin... Ist halt bloß so meine Meinung.....Hatte aber auch schlechte Erfahrungen mit einem Kollegen der halt vorher keien Innere hatte, da hat halt einiges gefehlt.



  2. #62
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.676
    Wichtig ist ja auch WÄHREND der Ergo zu beurteilen ob das EKG und Blutdruck normal sind oder ob man abbrechen muss.
    Lufu ist jetzt nicht soo schwer, aber hilfreich das vorher mal gesehen zu haben.
    Orthopädisches Grundlagenwissen ist auch wichtig.

    So grob sollte man einen Plan von ADHS haben (haben halt viele und ist immer mal wichtig für Eignungen).
    Und gar nicht mal soo selten und kommt gar nicht im Kurs vor- Drogen.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  3. #63
    gamo lefuzi nibe
    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    1.935
    Zitat Zitat von WackenDoc Beitrag anzeigen
    Und gar nicht mal soo selten und kommt gar nicht im Kurs vor- Drogen.
    Da hätte ich direkt eine Frage zu. Ich habe ab und zu Patienten, die kommen mir etwas komisch vor, ohne dass ich etwas wirklich Greifbares habe. Bei dem einen kamen mir die Pupillen irgendwie etwas zu weit für die Lichtverhältnisse vor. Neurologisch war er bis auf eine Hyperreflexie unauffällig. Irgendwas war an ihm komisch, ich konnte es aber nicht wirklich festmachen. Ich habe noch überlegt, ob ich bei ihm einen Drogentest veranlasse, aber das waren mir dann doch zu wenige Anhaltspunkte. Gibt es da einen Leitfaden/Ratschläge/Erfahrungswerte, ab wann man einen Verdacht auf Drogenkonsum formulieren sollte?



  4. #64
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.676
    Kommt drauf an in welchem Rahmen. Also in welchem Kontext du es wissen willst oder musst.

    Wenn das Wissen wichtig ist, dann halt ansprechen. Testung nur mit Einverständnis und nach Aufklärung.

    Meine Probanden sind ja meist unauffällig wenn sie zum mir kommen, geben aber immer mal wieder -meist THC-Konsum oder C2- in der Anamnese an. und dann ist halt die Frage WARUM sie bei mir sind.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    581
    [gelöscht weil vielleicht doch nicht fürs Forum geeignet]
    Geändert von Pflaume (04.02.2019 um 23:59 Uhr)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020