teaser bild
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 33
Forensuche

Thema: Was anderes?

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.585
    Wann ist es Zeit die Reißleine zu ziehen?

    Fakten

    Pro:
    - Eigentlich gute Betreuung. Betreuer immer erreichbar.
    - Schon ordentlich Zeit investiert (Hierzu muss ich sagen dass mich allein der Ethik Antrag Nerven und Zeit gekostet hat. Ich hab nicht ständig dran gesessen, aber alles hat sich ewig hingezogen. Unter anderem auch weil Dr. Vater ewig gebraucht hat für sein "Go")
    - Ethik Votum liegt aber nun vor, positiv (hab ich aber wie gesagt auch komplett alleine machen müssen, hab mitbekommen dass viele meiner Kommis das gar nicht machen mussten, bzw. es jemand anderes gemacht hat oder es schon vorlag...)

    Contra:
    -Dr Vater ist zwar ok, aber immer schwierig zu erreichen, kümmert sich nur nach exzessiver Aufforderung, vieles dauert ewig (Kein Argument denke ich, da Standardproblem)
    -Betreuung zwar nett und immer da, aber hat oft selber nicht so den Plan
    -Studiendesign zwar fertig, aber Umsetzung bereitet mir Kopfzerbrechen
    -Widerstände/Desinteresse der Abteilung... Weiß nicht ob ich meine Patientenzahlen so erfüllen kann...

    Bin mega demotiviert. Allein der Gang in die Klinik um die es geht - keine Ahnung, wenn ich nur dran denke kommt mittlerweile Ablehnung in mir hoch.
    Überlege abzubrechen und mir was "einfacheres" (haha... falls es das gibt) zu suchen. Bin aber auch nicht mehr im 5. Semester... Und wollte die Dr. Arbeit dann auch vor Arbeitsbeginn fertig haben. Normalerweise bin ich nicht der Typ, der so schnell aufgibt, aber ist es eventuell nun Zeit sich was anderes zu suchen? Ich möchte in jedem Fall eine Diss.
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











  2. #2
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.319
    Widerstände/Desinteresse der Abteilung... Weiß nicht ob ich meine Patientenzahlen so erfüllen kann...
    Das wäre mein Hauptargument, denn da kannst Du schwer gegen anstinken, fürchte ich.



  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.925
    Wie engagiert ist denn dein Betreuer? Stärkt er dir den Rücken bzw regelt die Widerstände in der Abteilung für dich? Das kannst du ja wirklich nicht alleine machen. Wenn der (und der DrVater) sich diesbezüglich Mühe geben, könntest du es weiter probieren. Wenn dem nicht so ist, ist ein Ende mit Schrecken vermutlich besser wie ein Schrecken ohne Ende.



  4. #4
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.585
    Dr. Vater kann ich da nicht wirklich einschätzen.
    Betreuung gibt sich schon viel Mühe und versucht das beste rauszuholen. Aber die leichte Planlosigkeit in manchen Fragen bereitet mir halt auch Kopfschmerzen.

    Alles was nach Zusatzarbeit riecht wird halt nicht gerade bejubelt. Ist mir schon klar, würde mir vermutlich nicht anders gehen. Allerdings ist es kaum nennenswerte Zusatzarbeit die von anderen gemacht werden muss, es ist eher eine Rumrennerei für mich und ich bin eben unter anderem auch auf die Pflege angewiesen, dass mir zB Bescheid gesagt wird etc... Und nun bin ich halt etwas frustriert über dieses -naja- gleichgültige Desinteresse, welches ich da so mitbekommen habe und frage mich inwieweit ich da Probleme bekommen werde.

    Vielleicht sollte ich paar Probeläufe machen und schauen wie es funktioniert und dann halt entscheiden ob ich das lieber lasse und was anderes suche?

    Ich hab extra `ne Famulatur deshalb abgesagt, die ich eigentlich gern noch zum Abschluss gemacht hätte... Das nervt mich halt auch zusätzlich. Ich bin nun dann im 8. Semester, das ist ja auch schon reichlich spät für was Neues!? Es dauert ja einfach alles pauschal einige Monate länger als gedacht... Zumindest ist das meine Erkenntnis aus dieser Diss.
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2011
    Beiträge
    1.193
    wenn jetzt schon so viel an Vorbereitungen (Ethikantrag, Famulaturabsage, usw..) gelaufen sind, würde ich definitiv ein paar Probewochen machen und erst danach entscheiden. Paar Wochen mehr machen den Kohl nicht fett, und wenn es sich hinterher doch als gutes Thema rausstellt umso besser!



Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019