teaser bild
Seite 105 von 130 ErsteErste ... 55595101102103104105106107108109115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 525 von 647
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #521
    Gräfenberg Punkt Avatar von Grübler
    Registriert seit
    13.10.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    done.
    Beiträge
    833

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Oh, das klingt ja nicht so fein.

    Als Anfänger ASA 3 Patienten alleine und ohne direkte Aufsicht zu narkotisieren ist echt keine Art... (zum Thema Einarbeitung).

    Grundsätzlich geht es mir bei neuen Arbeitsstellen aber auch erst mal so, dass ich die erste Zeit völlig fertig nachhause komme. Es sind einfach viele neue Eindrücke und Sachen, mit denen man erst mal klar kommen muss. Andersherum müssen manch unfreundliche Kollegen sich auch erst mal an einen gewöhnen.

    Naja, und wenn es gar nicht besser wird, kannst du in Probezeit ja immer recht zeitnah kündigen.



  2. #522
    IntubierTier Avatar von papiertiger
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Ruhr
    Semester:
    lernt immernoch
    Beiträge
    2.782
    Zum letzten Absatz (von wegen völlig platt und unsicher ob geeignet für Vollzeitstelle) - ganz, ganz normal und wird irgendwann besser. Erst neulich mit einem Kollegen darüber gesprochen, wie extrem einen doch das ganz normale "Tagesgeschäft" plötzlich wieder plättet wenn man einmal aus dem gewohnten Fahrwasser rauskommt (bei mir Stellenwechsel vor einigen Monaten, bei ihm temporäre Rotation in ein anderes Haus) - und das auch dann wenn man schon 3, 4 Jahre vorher woanders im selben Fach in insgesamt vergleichbarer Konstellation gearbeitet hat. Als absoluter Anfänger ist das nochmal deutlich heftiger.

    Aber - Hilfe einfordern wo man sie braucht gehört auch zum Lernzielkatalog! Wenn Dir etwas noch eine Nummer zu groß ist, kannst und musst Du Dir Unterstützung holen. Auch wenn andere das vllt. angeblich zum selben Zeitpunkt schon geschafft haben. Jeder hat da etwas andere Voraussetzungen und ein anderes Tempo. Erlebe es zB bei uns aktuell auch dass der eine Anfänger, der schon drei Jahre ein anderes Fach vorher gemacht hat mit ganz anderen Dingen Schwierigkeiten hat als die anderen, die zwar frisch von der Uni kommen aber jeweils bei uns im PJ waren. Das ist ganz normal. Und unabhängig davon klingt die beschriebene Nummer einfach ein bisschen zu groß für 7 Wochen Berufserfahrung. Sich mit manchen Dingen überfordert fühlen wird irgendwann auch weniger, aber ich glaube, ganz hört das auch nie auf. Manche Situationen/Konstellationen überrollen auch die erfahrensten Kollegen noch, aber auch das lernt man irgendwann im Idealfall zu beherrschen. Es sei denn, man wird größenwahnsinnig



  3. #523
    Ldr DptoObviousResearch
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    mit drei Buchstaben
    Semester:
    ca. 25.000
    Beiträge
    1.569
    Zitat Zitat von jadefee92 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    Ich reihe mich mal ein bei den Sandmännchen und -fräulein. Hab nun seit 7 Wochen meine erste Stelle und irgendwie ist das alles nicht ganz so wie gedacht...
    Seit 3 Wochen hab ich mehr oder meinen Saal, HNO und MKG, sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit kann ich schon ganz gut.
    Wann fängt das an Spaß zu machen? Also versteht mich nicht falsch, ich liebe das Fach und finde, wenn an einem Tag alles gut geht hab ich Spaß nur leider kommt es auch oft genug vor, dass ich überfordert bin.
    Heute z.b. Neckdissection bds. COPD, PAVK, Herzinsuff mit EF 35 %- erst kein Oberarzt Zeit um mit mir einzuleiten... Hab darauf bestanden dass jemand dazukommt und das ausgesessen bis jemand Zeit hatte, noch nie Eto benutzt, Kranke Patientin da wäre ja das Chaos vorprogrammiert gewesen... Dazu noch eine Pflege, die mir erzählt dass ich den Stauschlauch zu eng gezogen hätte zum PVK legen mir das abnimmt und sagt das macht lieber Sie (dabei ist Vigo legen wohl das, was ich aus dem PJ am sichersten kann...)

    Wann muss ich nicht mehr nur schlafen wenn ich nach Hause komme? Ich bin gefrustet davon, nichts mehr auf die Reihe zu kriegen im Alltag und bin langsam Ernsthaft überzeugt davon, für Vollzeitarbeit nicht geeignet zu sein, obwohl ich noch nicht mal in den Spät-und Nachtdiensten bin��
    Klingt wie meine erste Stelle, aber wir hatten keine HNO/MKG...ich habe - trotz Probezeitkündigung am ersten Haus - knapp 9 Monate gebraucht um einigermaßen klar zu kommen.

    Das man früh ASA III-Patienten macht ist aber kaum zu vermeiden. Wir haben keine Gynäkologie und trotz großer Orthopädie/Unfallchirurgie würde ich sagen, dass es ca. 15% ASA I, 30% ASA II, 50% ASA III und 5% ASA IV-Patienten gibt. Es gibt schlicht keine Säle an denen man nur ASA I/II-Narkosen macht.
    Wichtigste Regel der Seepiraterie: Keine grauen Schiffe entern.

    "Die übersteigerte Erwartungshaltung ist bei vielen Menschen leider das Einzige, was sie aufs Kreuz legt."



  4. #524
    Diamanten Mitglied Avatar von Kiddo
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Marburg
    Semester:
    IX
    Beiträge
    1.591
    Im Cosmed-Saal ist das zumindest in der Klinik, in der ich tätig bin, meistens möglich. In allen anderen Sälen aber auch nur an Einzeltagen.



  5. #525
    Platin Mitglied Avatar von Shizr
    Registriert seit
    18.03.2011
    Ort
    Münster
    Semester:
    4. WBJ
    Beiträge
    701
    Zitat Zitat von jadefee92 Beitrag anzeigen
    Wann fängt das an Spaß zu machen?
    Hängt irgendwie sehr von der Einarbeitung ab.

    Ich hab meine ersten drei Monate einfach nur gehasst. Jeden Tag mit dem tiefempfundenen Gefühl von vollständiger Unfähigkeit und Nutzlosigkeit nach Hause gegangen.

    Dann... neuer Bereich, neuer OA, anderer Führungsstil... und plötzlich festgestellt "Hey, ich kann ja was".
    Ab dem Tag hat's Spaß gemacht.


    Zitat Zitat von jadefee92 Beitrag anzeigen
    Heute z.b. Neckdissection bds. COPD, PAVK, Herzinsuff mit EF 35 %- erst kein Oberarzt Zeit um mit mir einzuleiten... Hab darauf bestanden dass jemand dazukommt und das ausgesessen bis jemand Zeit hatte
    Ich finde ja ehrlich gesagt, es spricht Bände, dass du da so explizit darauf bestehen musst.

    Nicht unbedingt die Sorte Patient, die man mit zwei Monaten Erfahrung alleine einleiten möchte.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019