teaser bild
Seite 191 von 198 ErsteErste ... 91141181187188189190191192193194195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 955 von 986
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #951
    little red riding bitch Avatar von agouti_lilac
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    german mouse clinic
    Semester:
    fetal position
    Beiträge
    3.856

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Vincenco Beitrag anzeigen
    Arbeitest du In Ludwigshafen?
    Nee.



  2. #952
    Registrierter Benutzer Avatar von Rettungshase
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    1.373
    Zitat Zitat von Autolyse Beitrag anzeigen
    Wir leider nicht. Die Oberärzte bekommen schon Pickel, wenn sie mitbekommen, dass wir Assistenten versuchen uns das mal anzuschauen. Einer macht das häufig, aber nicht bei jedem Patienten, sondern bei denen, die nicht zu dick sind (BMI <30), Nichtraucher und keine chronische Lungenerkrankung, keine anderen Hinweise auf massives Sabbern. Um Patienten mit mehr Risiko zu machen, dafür läuft das zu selten und dafür ist das Team auch nicht gut genug trainiert. Das sieht in der ambulanten Anästhesie (da kommt das ja her) sicherlich anders aus. Ich finde es ziemlich elegant. Der Patient lagert sich selbst so wie es für ihn bequem ist und die LaMa geht wirklich leicht rein. Und zeitlich ist das unschlagbar schnell.
    Und wie ist da die Exit-Strategie, falls die LaMa im Verlauf der OP undicht wird? Habt ihr dafür vorgefertigte Algorithmen?
    Nutzt ihr AuraGain und habt stets eine vorbereitete Fiberoptik im Saal?
    I can't fix stupid but I can sedate it.



  3. #953
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.084
    LaMa in Bauchlage ist nur so lange witzig, wie man den Patienten intraop. einfach umdrehen kann. Sinus pilonidalis etc. ist da für mich okay. Größere Rückeneingriffe finde ich zu riskant. Wer schon mal versucht hat, nen Patienten mit rotiertem Kopf in Bauchlage notfallmäßig fiberoptisch zu intubieren, versteht da meine Bedenken vielleicht. Und was genau der Benefit einer LaMa versus Tubus ist, damit es sich "lohnt", im Notfall massive Probleme zu riskieren, ist mir nicht ganz klar.



  4. #954
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.084
    Zitat Zitat von WackenDoc Beitrag anzeigen
    Das mit dem Instrumentenwerfen gibt es immernoch??? Was genau stimmt mit diesen Leuten nicht?
    Ja. Kenne mehrere davon. Die sind aber allesamt auch außerhalb des OPs verhaltensoriginell.



  5. #955
    Registrierter Benutzer Avatar von Philip_MHH
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Niedersächsische Provinz
    Semester:
    Geschafft
    Beiträge
    672
    Zitat Zitat von tragezwerg Beitrag anzeigen
    LaMa in Bauchlage ist nur so lange witzig, wie man den Patienten intraop. einfach umdrehen kann. Sinus pilonidalis etc. ist da für mich okay. Größere Rückeneingriffe finde ich zu riskant. Wer schon mal versucht hat, nen Patienten mit rotiertem Kopf in Bauchlage notfallmäßig fiberoptisch zu intubieren, versteht da meine Bedenken vielleicht. Und was genau der Benefit einer LaMa versus Tubus ist, damit es sich "lohnt", im Notfall massive Probleme zu riskieren, ist mir nicht ganz klar.
    Danke....ich seh auch nicht einen Vorteil, warum ich in Bauchlage ne LaMa nehmen sollte...



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019