teaser bild
Seite 19 von 26 ErsteErste ... 9151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 95 von 130
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #91
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Milky Way Beitrag anzeigen
    ps: inicht nur eingaben ans impp reichen sondern auch die key feature Fragen als solche ankreiden!!!
    In diesem sinne...Rettet die Wale!!
    Ich habe das schon im Thread zu den Folgefehler angesprochen: Nach oberflächlicher Recherche (allein Durchlesen des Wikipediaartikels zum Thema Prüfungsrecht) kam bei mir der Eindruck auf, dass die key feature-Fragen nicht zulässig sind, weil Folgefehler nicht zum Nachteil des Prüflings sein dürfen.

    Ansonsten wird man sehen, ob das Examen wirklich so viel schwerer war als die der Vorjahre. Ich würde wetten, dass dem nicht so ist.



  2. #92
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.04.2019
    Beiträge
    207
    blöde frage?: woher weiß ich denn wieviele fragen denn in den letzten jahren rasgenommen wurden? gibts da ne übersicht?



  3. #93
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.04.2019
    Beiträge
    207
    schwerer je nach lernschwerpunkt aber die key features potenzieren es



  4. #94
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    77
    Das kannst du daran sehen, wie viele Fragen auf Amboss zum jeweiligen Examen hochgeladen sind.



  5. #95
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.702
    Wenn man die Ergebnisse miteinander vergleichen will, sollte man jeweils nur die Referenzgruppen miteinander vergleichen.

    F14: durchschnittlich 79,8%, 0,7% haben nicht bestanden; ca. 45% Gut oder Sehr gut*
    H14: durchschnittlich 79,5%, 0,4% haben nicht bestanden; ca. 39% Gut oder Sehr gut*
    F15: durchschnittlich 80,2%; 0,2% haben nicht bestanden; ca. 43% Gut oder Sehr gut
    H15: durchschnittlich 84,7%; 0,1% haben nicht bestanden; ca. 68% Gut oder Sehr gut
    F16: durchschnittlich 81,7%; 0,3% haben nicht bestanden; ca. 53% Gut oder Sehr gut
    H16: durchschnittlich 81,9%; 0,2% haben nicht bestanden; ca. 54% Gut oder Sehr gut
    F17: durchschnittlich 79,0%; 1,3% haben nicht bestanden; ca. 43% Gut oder Sehr gut
    H17: durchschnittlich 79,5%; 0,2% haben nicht bestanden; ca. 41% Gut oder Sehr gut
    F18: durchschnittlich 79,1%; 0,7% haben nicht bestanden; ca. 45% Gut oder Sehr gut
    H18: durchschnittlich 80,5%; 0,4% haben nicht bestanden; ca. 48% Gut oder Sehr gut

    *) Gewichtete Mittelwerte der beiden Approbationsordnungen, da ähnlich viele Referenzgruppenteilnehmer in beiden Gruppen.

    Die Angaben zu Gut oder Sehr gut sind natürlich nur grob geschätzt basierend auf den IMPP-Histogrammen - ich hoffe ich habe mich nirgendwo verrechnet.

    Der wirkliche Ausreißer war also recht eindeutig H15. Von diesem einen Ausreißer abgesehen hat sich in den letzten vier Jahren anscheinend nicht viel getan in der Schwierigkeit des Examens.

    Dass die Fragen anders geworden sind ist sicher richtig. Aber nicht unbedingt schwerer - siehe oben.

    Bin schon gespannt auf die Daten zu F19.

    P.S.: Ob das Examen sinnvoll ist und das prüft, was für die ärztliche Tätigkeit wichtig ist, ist eine ganz andere Frage als die Frage nach der durchschnittlichen Punktezahl oder der Nichtbestehensquote. Meines Erachtens ist das Examen nicht besonders sinnvoll, aber das wird wohl nicht jeder so sehen.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020