teaser bild
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 31 bis 35 von 35
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2014
    Semester:
    VII
    Beiträge
    681
    Wenn das Argument, die Allgemeinheit, die dieses Studium bezahlt (wie im übrigen so ziemlich die meisten ohne dass ein vergleichbarer Anspruch gestellt werden würde.......) möglichst lang davon profitieren soll, wäre ihr besser gedient man würde nicht die “Alten“ vom studieren abhalten, sondern die fertig studierten vom Abwandern ins Ausland.

    Ganz überspitzt formuliert. Mich stört dieses Argument des Dienstes an der Allgemeinheit. Wozu ist denn bitte Mathematiker, Mediendesigner, BWLer oder was man noch studieren kann der Allgemeinheit verpflichtet? Deren Studium wurde doch auch vom Steuerzahler ermöglicht?



  2. #32
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.503
    Dessen Studium ist aber deutlich weniger kostenintensiv und es gibt nicht ansatzweise so viele Bewerber um limitierte Plätze. Darum geht es doch - wer soll am sinnvollsten (für den Staat) die Plätze bekommen, im Hinblick auf spätere Tätigkeit im Kurativen Bereich in Deutschland. Dass das Problem der Abwanderung definitiv vorhanden ist und angegangen werden muss habe ich meiner Erinnerung zufolge schon weiter vorne angesprochen.

    Einzelne Wünsche der Selbstverwirklichung als Arzt oder sonstigen Beweggründen der Ü40-Bewerber kann der Staat mM nach nicht Folge leisten - das zählt zum „Privatvergnügen“.



  3. #33
    schmierig Avatar von Gesocks
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Waterkant
    Semester:
    hinten
    Beiträge
    2.108
    Warum sollte man das überhaupt in die Richtung ableiten können? Dass andere Ausbildungen auch staatlich finanziert sind ist für deren beruflichen "Dienst an der Allgemeinheit" irrelevant - und umgekehrt. Die Allgemeinheit hat Anspruch auf Sicherstellung der Patientenversorgung, deshalb ist die ärztliche Ausbildung besonders reglementiert.



  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Haematopoesie
    Registriert seit
    18.04.2014
    Semester:
    5
    Beiträge
    306
    Was reitet ihr denn die ganze Zeit auf den Ü40 Bewerbern rum? Das sind doch wirklich die aller wenigsten, in meinem Semester sind das gerade mal 1-2. Der Großteil sind doch wirklich die, die mit Ende 20 die Wartezeit voll haben und dann anfangen - und da muss ich ehrlich sagen, dass da in meiner Gruppe alle gut mit dem Studium zurecht kommen. (Da gehöre ich ja selbst dazu) ;)
    Aufgehört hat jediglich jemand, der über die Zweitstudienquote rein gekommen ist und das eher als Überbrückung (ja das gibts...) gesehen hat und sich das Medizinstudium halt mal anschauen wollte. Die Person hat sich dann aber im 1. Semester, noch vor der 1. Chemie Klausur, exmatrikuliert.
    Vielleicht wird die Umstellung gar nicht so schlimm, da man mit med. Ausbildung und etwas Souveränität in dieser “Talentquote” bestimmt gut punkten kann und dann so die Zulassung, womöglich 1-2 Jahre früher, bekommt. ....und ich glaube auch, dass da der ein oder andere Ü40er auch Chancen hat. Jediglich die, die sich plötzlich zum Studium berufen fühlen und völlig fachfremd sind, werden Pech haben.



  5. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2004
    Semester:
    1. Semester Vorklinik
    Beiträge
    9
    Interessanter Thread. Hab heute mal zufällig hier reingeschaut und probiert ob mein Uralt-Account noch funktioniert und siehe da ...
    Die Diskussionen gab es in der Art zu jeder Zeit. Ich sah mich damals als Oldie (Start mit 34 im Jahr 2004) schon mit diesen Argumenten konfrontiert. Heute bin iich Fachärztin und 49 Jahre alt, vollzeit arbeitend, während viele damalige junge Mitstudenten in Elternzeit oder Teilzeit sind. Meine Kinder sind längst erwachsen. Ich seh mich noch mindestens zwei Jahrzehnte weiter im Beruf. Also das "lohnt nicht mehr" Argument ist wirklich Quatsch in der heutigen Arbeitswelt und die vorhandene Lebenserfahrung Gold wert im Beruf. Ich finde es schade, dass es wohl bald wirklich weniger ältere Studenten geben wird. Ich bin unendlich dankbar für die Chance, die ich damals bekam. LG
    An apple a day, keeps the doctor away.



Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019