teaser bild
Seite 4 von 50 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 247
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.681
    Eine Seite ist eine Seite. Sonst wärs ja eben ein Blatt



  2. #17
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    7.681
    Ein Bewerbungsschreiben ist immer auch ein Begründungsschreiben

    Anderes Beispiel: Wenn du dich für eine Professur bewirbst, musst du dein Forschungsprogramm für die nächsten Jahre auf maximal drei Seiten darlegen.

    Zehn Seiten ist einfach viel zu viel. Nach jedem erdenklichen Maßstab. Aber vielleicht hast du ja Glück.



  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    91
    Ihr macht mir grad echt Angst...Das Schreiben war mit monatelanger Recherche verbunden. Wenn das nun auf direktem Weg in den Müll des Sachbearbeiters wandert, krieg ich die Krise...

    Vielleicht ruf ich Montag nochmal an.



  4. #19
    agitiert Avatar von Arrhythmie
    Registriert seit
    28.04.2014
    Semester:
    PJ (1/3)
    Beiträge
    1.656
    Zitat Zitat von *Saraaah* Beitrag anzeigen
    Der Gedanke kam mir beim Schreiben auch öfter...ich hoffe einfach auf einen verständnisvollen und geduldigen Sachbearbeiter

    Du hast doch ursprünglich auch BWL studiert oder? Wie hast du deine Begründung denn auf 1 Seite bekommen?

    Aber 1 Seite heißt bei euch schon eine Vorder- ODER Rückseite eines A4 Blatts? Denn Vorder- UND Rückseite sind für mich 2 Seiten.
    Naja. Nicht rumgelabert. Weil das niemanden interessiert & die Chance, dass es in den Papierkorb wandert erhöht. Ich weiß gar nicht was man da 10 Seiten schreiben könnte ohne `zig Dopplungen und eben das schon angesprochene "labern".

    1 Seite, DIN A4

    ...auch mein Schreiben war ein halbes Jahr Arbeit. Ist ja nicht so - viel geschrieben/viel recherchiert&gearbeitet, wenig geschrieben - wenig recherchiert/gearbeitet...

    Man muss sich halt mal in den Sachbearbeiter reinversetzen - Was könnte der wollen? Genau, möglichst wenig Arbeit! So wie wir alle... Ein kurzes aussagekräftiges Schreiben ohne weitere geistige Ergüsse. So ist er schneller fertig mit bearbeiten...
    "Sometimes I sit quietly and wonder why I am not in a mental asylum. Then I take a good look around at everyone and realize.... Maybe I already am."











  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Arrhythmie Beitrag anzeigen
    Naja. Nicht rumgelabert. Weil das niemanden interessiert & die Chance, dass es in den Papierkorb wandert erhöht. Ich weiß gar nicht was man da 10 Seiten schreiben könnte ohne `zig Dopplungen und eben das schon angesprochene "labern".

    1 Seite, DIN A4

    ...auch mein Schreiben war ein halbes Jahr Arbeit. Ist ja nicht so - viel geschrieben/viel recherchiert&gearbeitet, wenig geschrieben - wenig recherchiert/gearbeitet...

    Man muss sich halt mal in den Sachbearbeiter reinversetzen - Was könnte der wollen? Genau, möglichst wenig Arbeit! So wie wir alle... Ein kurzes aussagekräftiges Schreiben ohne weitere geistige Ergüsse. So ist er schneller fertig mit bearbeiten...
    Dann fällt mein Schreiben vermutlich unter die Kategorie "rumgelabert". Meiner Meinung nach war es halt notwendig ins Detail zu gehen, um die Zusammenhänge zu verstehen.

    Ich dachte eigentlich mich ganz gut in einen Sachbearbeiter hinein versetzen zu können. Ich bin aktuell selber einer. Wenn ich sehr umfangreiche Schreiben bekomme, bin ich davon natürlich auch nicht begeistert, aber ich würde nie auf die Idee kommen, das Anliegen deswegen weniger ernst zu nehmen. Aber es war vielleicht etwas naiv, das grundsätzlich von anderen vorauszusetzen.



Seite 4 von 50 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020