teaser bild
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 57
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Premium Mitglied Avatar von Frau Dockter
    Registriert seit
    17.03.2004
    Beiträge
    195

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Liebe Kollegen,

    für den Abschluss meines Facharztes für Allgemeinmedizin fehlt mir eigentlich nur noch 1 Jahr Innere Medizin....eigentlich. Ich könnte rein theoretisch 6 Monate ambulant und nur 6 stationär (Berliner WBO) machen.
    Als Mutter von 2 Kleinkindern (Mann voll berufstätig, keine Großeltern) stellt mich 1 Jahr Innere vor ein riesiges familienorganisatorisches Problem, zumal das jüngere Kind erst 1 Jahr alt ist.
    Ich finde bisher keine internistische Praxis in Berlin die mich nur für 6 Monate nimmt und im Krankenhaus sind für mich die vielen Bereitschaftsdienste und die langen Arbeitszeiten im Tagdienst problematisch. Die IPAM gewährt mir leider nur noch die 6 Monate Innere ambulant.

    - Kennt vielleicht jemand in Berlin und Umgebung eine Klinik mit Weiterbildungsermächtigung Innere die keine Bereitschaftsdienste erfordert?
    - oder gar eine internistische Praxis die einen Assistenten für 6 Monate nimmt?
    -oder andere Ideen wie ich es doch noch in nächster Zeit schaffe 1 Jahr Innere mit Kindern zu absolvieren?

    Bin für jeden Hinweis dankbar! Ich wohne übrigens im Berliner Süden.

    LG



  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Registriert seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    2.708
    Ich würde mich einfach mal blind bewerben in kleineren Häusern und größeren Praxen, z.B. im Bethel. Da die Krankenhäuser für dich als Allgemeinmediziner Geld bekommen, würde ich bei Bewerbungsgesprächen selbstbewusst auftreten und deine Bedingungen einfach als gesetzt vermitteln



  3. #3
    Toastbrot im Regen
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    arrivederci
    Beiträge
    585
    Du wirst ja vermutlich nicht Vollzeit arbeiten, oder? Da hat man dann ja sowieso schonmal anteilig weniger Dienste...die ersten Monate auch nicht zwecks Einarbeitung. Dann ist dein Kind auch noch ein paar Monate älter. Gibt es keine Möglichkeit, dass dein Mann, zBsp am Wochenende tagsüber, die Kinder übernimmt, sodass du 1-3 Dienste machen könntest? Evtl kannst du auch ganz ohne Dienste raushandeln, aber Berlin ist ein begehrtes Pflaster und es bedeutet eben eine höhere Belastung für die anderen, die sicher auch z.t. Kinder haben.

    Musst du zwingend in 1 Jahr den FA machen? Sonst könntest du ja auch 1 Jahr in die Praxis, dann 1/2 Jahr in die Klinik. Dann ist dein kleines schon >2 und es lässt sich evtl besser organisieren.



  4. #4
    Premium Mitglied Avatar von Frau Dockter
    Registriert seit
    17.03.2004
    Beiträge
    195
    @vanilleeis: das ist schon mal ein guter Tipp, Danke!



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2002
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    1.115
    Geht denn ohne Dienste überhaupt für die Weiterbildung? Bei uns musste im stationären Teil auch die Teilnahme am Bereitschaftsdienst im Weiterbidlungszeugnis erwähnt sein. Sollte man vielleicht mit der zuständigen ÄK klären.



Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019